Villen stehen seit Jahren leer: Das sind Hamburgs Bruchbuden in bester Lage

·Lesedauer: 1 Min.

Es sind Adressen, von denen Normal-Verdiener nur träumen können, vor allem wenn es um den Kauf einer eigenen Immobilie geht: die Waitzstraße in Groß Flottbek und die Kösterbergstraße in Blankenese. Eine Villa in dieser Lage kann gut und gerne drei bis vier Millionen Euro kosten. Doch genau hier stehen zwei Häuser seit Jahren leer und verfallen immer mehr. Die Villa an der Waitzstraße befindet sich im ruhigen Teil der Straße und nicht in der bekannten Einkaufsmeile am S-Bahnhof Othmarschen. Eine Altbau-Villa reiht sich hier an die nächste....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo