Vin Diesel: "Ich habe Angst, zu versagen!"

·Lesedauer: 2 Min.
"Fast & Furious 9" konnte weltweit bereits um die 300 Millionen US-Dollar einspielen und startet nun auch hierzulande. (Bild: 2021 Universal Studios. All Rights Reserved.)
"Fast & Furious 9" konnte weltweit bereits um die 300 Millionen US-Dollar einspielen und startet nun auch hierzulande. (Bild: 2021 Universal Studios. All Rights Reserved.)

Als Streetracer Dom Toretto kennt der "Fast & Furious"-Star Vin Diesel keine Furcht. Im Interview hingegen verrät der Schauspieler, warum er selbst Angst für etwas Gutes hält.

Er gehört seit mehr als 20 Jahren zu den größten Action- und Filmhelden dieser Zeit: Vin Diesel hat es vor allem mit seiner Rolle als Dom Toretto im legendären "Fast & Furious"-Franchise in den Hollywood-Olymp geschafft. Auch heute noch, als Dreifach-Papa, wagt er verrückte Stunts und stellt damit atemberaubende Szenen auf die Beine. So auch im neunten Teil (Kinostart: 15. Juli), an dem sogar seine kleine Tochter beteiligt war, wie Vin Diesel im Interview verriet.

Auf der Leinwand scheint der Muskelmann stets unbesiegbar. Ob er im wahren Leben auch gerne unsterblich wäre? Vin Diesel überlegte im Interview mit der Agentur teleschau mit ernstem Blick: "Natürlich ist das immer eine Fantasie, mit der wir spielen. Wir wünschen uns, unsere Eltern könnten immer gesund und am besten unsterblich sein. Doch die Wahrheit sieht anders aus", so Diesel. Er lege großen Wert darauf, sich immer richtig zu verabschieden von den Menschen, die ihm nahe stehen: "Wir wissen nie, ob wir sie jemals wieder sehen."

In seiner Rolle als Dom Toretto kennt der Hollywood-Star keine Angst. Diese Charaktereigenschaft findet der 53-Jährige jedoch privat nicht unbedingt positiv, wie er im Interview erzählte: "Ich würde es nicht als Supermacht bezeichnen. Sich vor Dingen zu fürchten und eine gesunde Angst zu haben, kann gut sein." Angst mache uns aufmerksamer, erklärte der US-Amerikaner: "Ich habe immer Angst, zu versagen - so wie die meisten anderen freischaffenden Künstler auch. Aber diese Angst ist genau das, was mich antreibt, gute Dinge zu kreieren."

Dom Toretto (Vin Diesel) will eigentlich das ruhige Landleben genießen. Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein. (Bild: 2021 Universal Studios. All Rights Reserved.)
Dom Toretto (Vin Diesel) will eigentlich das ruhige Landleben genießen. Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein. (Bild: 2021 Universal Studios. All Rights Reserved.)

"Ich muss zugeben, dass meine Kinder wirklich weise und clever sind"

Auch wenn Vin Diesel mittlerweile zu den bestbezahlten Schauspielern der Welt gehört, war sein Start in der Branche alles andere als leicht. Der Action-Held erinnerte sich: "Ich war sieben Jahre alt, als ich zum ersten Mal in einem Theaterstück mitspielte. Danach passierte fast 20 Jahre lang gar nichts." Im Alter von 23 Jahren sei er nach Kalifornien gezogen, der Ruhm blieb aus. "Ich musste wieder nach New York zurück, wo ich als Türsteher arbeitete und bei Freunden auf dem Sofa übernachtete", erzählte Diesel.

In dieser Zeit habe er gelernt, einen Film zu produzieren - mit allem Drum und Dran. Eine, die das Talent ihres Vaters geerbt zu haben scheint? Vin Diesels Tochter Pauline! Der Schauspieler erklärte mit einem Lächeln: "Im neunten Teil von 'Fast & Furious' verstecken sich ein paar Zeilen, die von meiner jüngsten und damals erst vierjährigen Tochter stammen!" Eine große Leistung, die auch der Action-Held mühelos anerkennt: "Ich muss zugeben, dass meine Kinder wirklich weise und clever sind."

Selbst in ihrer Scheune sind Dom Toretto (Vin Diesel) und Letty (Michelle Rodriguez) nicht sicher. (Bild: 2021 Universal Studios. All Rights Reserved.)
Selbst in ihrer Scheune sind Dom Toretto (Vin Diesel) und Letty (Michelle Rodriguez) nicht sicher. (Bild: 2021 Universal Studios. All Rights Reserved.)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.