Virales Video: Rollkoffer ergreift die Flucht

·Freier Autor
·Lesedauer: 1 Min.

Dieses virale Video gibt endlich die Antwort darauf, was unser Gepäck eigentlich so macht, während wir gerade nicht hingucken.

Entweder hat der Flughafen von Dallas im US-Bundesstaat Texas ein ganz eigenes Transportsystem, oder es handelt sich hier um einen magischen Koffer. Denn ein Besucher des Dallas Fort Worth Flughafens beobachtete am 8. November etwas ziemlich ungewöhnliches. Auf dem Flugfeld setzte sich plötzlich ein Rollkoffer selbstständig in Bewegung. 

Rollkoffer bewegt sich wie von Geisterhand

Geistesgegenwärtig filmte der Beobachter das mysteriöse Geschehen und folgte dem Koffer mit der Kamera. Der rollte wie von Geisterhand quer über die Landebahn, selbst ein überholender Lastwagenfahrer schien sich nicht weiter darüber zu wundern, so dass der Koffer seinen Ausflug ungehindert fortsetzen konnte. Das Video, das zunächst auf der Plattform ViralHog hochgeladen wurde, hat inzwischen fast 130.000 Views.

Dort beschrieb der Videofilmer das Geschehen so: "An einem besonders windigen Tag saß ich im Admirals Club am DfW International Airport als ich sah, wie ein Koffer von einem Trolley fiel." Dieser sei dann aufrecht auf seinen Rädern gelandet und für fast eine Minute über den Flughafen gerollt, bevor er schließlich von Mitgliedern einer Ground Crew eingefangen werden konnte. 

Lob für die Rollen

Manche der Kommentatoren unter dem Video stellten sich vor, wie es ihnen erginge, wenn sie ihr Gepäck plötzlich draußen am Flugzeugfenster vorbei rollen sähen. Andere dagegen bewunderten die guten Rollen unter dem Koffer, die dessen Ausflug über das Flugfeld erst ermöglichten. "Ich muss die Marke wissen, diese Rollen sind großartig," schrieb ein User unter dem viralen Video. Ob der Besitzer des Koffers genau so enthusiastisch war und ob der Koffer wieder zu ihm zurück fand, löst das Video leider nicht auf. 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.