Riskantes Wendemanöver: Virales Video verblüfft das Netz

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Die meisten Autofahrer*innen würden hieran wohl scheitern: Ein riskantes Wendemanöver erstaunt momentan die User*innen in den sozialen Medien.

Manche Orte laden nicht gerade zum Wenden ein, wie diese Serpentinenstraße.
Manche Orte laden nicht gerade zum Wenden ein, wie diese Serpentinenstraße. (Symbolbild: Rich Pearce/Total 911 Magazine/Future via Getty Images)

Auf Twitter und Instagram macht ein Video die Runde, das einen Autofahrer in einer sehr heiklen Situation zeigt. Auf einer schmalen Gebirgsstraße gelingt es ihm aber, das Fahrzeug mit einer perfekten Drei-Punkte-Wende zu drehen, ohne dass es dabei von der Straße abkommt und in den Abgrund stürzt. Auf Twitter hat das Video bereits mehr als 1,8 Millionen Views und auch auf Instagram haben sich das Wendemanöver mehr als eine Million User*innen angeschaut.

YouTube-Video entlarvt den viralen Clip

Doch hinter der Aufnahme steckt ein professionelles Team. Das Video wurde von der Seite "DrivingSkill" bereits vor einiger Zeit auf YouTube geteilt. Dort ist auch zu sehen, dass es sich dabei um einen Profifahrer handelt, der in dem Video zeigt, wie man auf einer sehr schmalen Straße drehen kann. Der Clip hat dort inzwischen mehr als 31 Millionen Views und wurde jetzt durch die Social Media Kanäle noch bekannter.

Ganz so riskant, wie das Manöver in dem Video aussieht, ist es dann aber doch nicht. In einem zweiten YouTube-Video aus einer anderen Perspektive ist zu sehen, dass die schmale Straße zwar an einem steilen Abgrund liegt, hinter dem Auto allerdings nicht direkt der Berg beginnt, sondern eine zweite Straße ein wenig unterhalb der Kante.

Dennoch hätte ein Absturz vermutlich mit einem Totalschaden des Test-Autos geendet.

Im Video: Sofa-Transport mal anders - Taxifahrer gelingt gewagtes Kunststück

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.