Vivantes: Wenckebach-Klinik: Vivantes bleibt bei Umzugsplänen

Berlin. Vivantes hält an seinen Plänen fest. Der kommunale Krankenhauskonzern will einen seiner Tempelhofer Standorte, das Wenckebach-Klinikum, schließen. Johannes Danckert, Vivantes-Geschäftsführer im Bereich Klinikmanagement, stand den Bezirksverordneten aus Tempelhof-Schöneberg am Montagabend im Gesundheitsausschuss Rede und Antwort. Man habe verschiedene Varianten geprüft. Auch den Neubau des Wenckebachs. Allein der Umzug ins Auguste-Viktoria-Klinikum (AVK), das gerade neu gebaut wird, sei wirtschaftlich darstellbar.

„Erst vor Kurzem hat der Aufsichtsrat die Entscheidung bestätigt“, so Johannes Danc...

Lesen Sie hier weiter!