Vollbesetzer Reisebus aus Polen auf der A1 verunglückt

Der verunglückte Reisebus kam aus Polen

Auf der Autobahn A1 ist am Samstagmorgen in Schleswig-Holstein ein vollbesetzter Reisebus aus Polen verunglückt. Bei dem Unfall seien 32 Insassen leicht verletzt worden, teilte die Polizei Ratzeburg mit. In dem Bus saßen inklusive Fahrer 48 Menschen.

Der Bus kam aus noch ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Seitenschutzplanke und kippte auf die rechte Seite um. Der Unfall ereignete sich gegen halb sechs Uhr am Morgen zwischen Stapelfeld und Barsbüttel in Richtung Hamburg; die Autobahn blieb wegen der der Bergungsarbeiten bis zum Mittag gesperrt, danach wurde sie wieder freigegeben.