Von Cappuccino bis zur Wahl der Unterwäsche – dies sind laut Gen-Z die Anzeichen dafür, dass du alt wirst

·Lesedauer: 4 Min.
Von Cappuccino bis zur Wahl der Unterwäsche – dies sind laut Gen-Z die Anzeichen dafür, dass du alt wirst
Das Bestellen eines Cappuccinos ist angeblich eines der deutlichsten Zeichen dafür, dass deine Jugend vorbei ist. (Getty Image)

Du drehst immer wieder die Musik leiser, wenn du dein Auto parkst, kaufst dir bequeme Unterwäsche im Kaufhaus und stöhnst jedes Mal, wenn du dich bücken musst?

Tut uns leid, dir die Nachricht überbringen zu müssen, aber all dies sind Zeichen dafür, dass du laut deiner kleinen Brüder und Schwestern der Generation Z älter wirst.

Das Marktforschungsunternehmen Perspectus Global hat 2.000 Erwachsene unter 30 zu den Anzeichen befragt, wann man offiziell alt ist. Dazu gehören demnach eine Obsession mit dem Tag, wenn die Müllabfuhr kommt (der doch wirklich wichtig ist?!), das Tragen bequemer Schuhe (hallo Crocs) und die falsche Nutzung von Hashtags (#naund?).

Erwischt: Wer dieses Emoji benutzt ist definitiv alt

Du verfolgst mit großem Interesse Sendungen über das Leben auf dem Land, trinkst deinen schwarzen Tee mit „Milch und zwei Kandis“ und verwendest regelmäßig das Wort „flippig“? Auch das sind Anzeichen dafür, dass deine Jugend sich dem Ende zuneigt.

Andere Warnzeichen, dass du nicht mehr mit den jungen Leuten mithalten kannst, sind (laut den jungen Leuten) Probleme mit der Fernbedienung, die Nutzung eines Gasgrills oder das Einschalten von Kultursendern im Radio.

Das Anzeichen Nummer 1: Cappuccino

Interessanterweise soll das Bestellen von Cappuccino das Zeichen Nummer eins sein, dass du offiziell uncool bist. 52 % der jungen Briten sind sich zumindest darüber einig, dass so etwas nur alte Menschen tun. Sorry ihr Hipster, wir bestellen dann beim nächsten Mal einen Karamell Macchiato.

Von Cappuccino bis zur Wahl der Unterwäsche – dies sind laut Gen-Z die Anzeichen dafür, dass du alt wirst
Wenn man nicht mit der Fernbedienung zurechtkommt, ist das ein weiteres sicheres Anzeichen dafür, dass man alt wird. (Getty Images)

Wenn man die Kandidaten aus Love Island nicht kennt (21 %), eine DVD-Sammlung besitzt (17 %), Kopfhörer mit Kabel vorzieht (11 %) und beim Frisör einen „Rachel-Cut“ verlangt, sind das ebenfalls Zeichen dafür, dass die zweite Hälfte des Lebens angebrochen ist.

Tatsächlich ist man laut der Umfrage mit 45 Jahren offiziell steinalt.

Was ab 40 (angeblich) gar nicht mehr geht

Die Studie gibt auch Aufschluss über das Alter, in dem man laut Generation Z bestimmte Dinge tunlichst unterlassen sollte. Im Alter von 42 Jahren sollte man zum Beispiel seine Tanzschuhe (natürlich flache, bequeme) an den Nagel hängen und den Clubs für immer den Rücken kehren.

Abende mit den „Kumpels“ oder „Mädels“ sollten ab dem 45. Geburtstag auch nur noch eingeschränkt stattfinden, denn Leute in dem Alter sollten – was auch sonst – lieber zu Hause sitzen und stricken.

Mit 44 zu alt fürs Festival - Mann will Klärung vor Gericht

Wenn du über 51 bist, solltest du noch nicht einmal daran denken, Jeans zu tragen, denn wer über 50 ist, darf sich nicht mehr in Denim zeigen. Genauso wie jeder über 45 kein Tattoo-Studio mehr betreten sollte.

In ihrem abschließenden Urteil gaben 54 % der Befragten der Generation Z an, dass es ein wenig traurig und peinlich sei, wenn ältere Menschen versuchen würden „mit den Kids mitzuhalten“.

Von Cappuccino bis zur Wahl der Unterwäsche – dies sind laut Gen-Z die Anzeichen dafür, dass du alt wirst
Das Tanzen im Club ist natürlich auch für Menschen über 45 völlig akzeptabel. (Getty Images)

ANZEICHEN DAFÜR, DASS DU LAUT GENERATION Z ALT BIST:

1. Du bestellst Cappuccino – 52 %

2. Deine Unterwäsche stammt aus dem Kaufhaus – 36%

3. Du entwickelst großes Interesse an Natursendungen und dem Wetterbericht – 30 %

4. Du bittest um „Milch und zwei Kandis“ für deinen Schwarztee – 30 %

5. Du besitzt noch eine DVD-Sammlung – 29 %

6. Du bittest deinen Frisör um einen „Rachel-Cut“– 26 %

7. Du gebrauchst das Wort „flippig“ – 26 %

8. Du versendest immer noch Schecks an Geburtstagen – 24 %

9. Du bezeichnest Turnschuhe als „Sneaker“ – 22 %

10. Du machst beim Hinsetzen Geräusche – 22 %

11. Du trägst bequeme Schuhe – 22 %

12. Du kennst keinen der Love Island-Kandidaten – 21 %

13. Du kommst nicht mit deiner Fernbedienung zurecht – 20 %

14. Du planst bei einer Autofahrt eine zweite Route ein, nur für den Fall – 19 %

15. Du bist vom Tag, an dem die Müllabfuhr kommt, besessen – 19 %

16. In deiner Küche läuft im Radio ein Kultursender – 19 %

17. Du nutzt immer noch einen Gasgrill – 18 %

18. Du drehst die Musik leiser, wenn du dein Auto parkst – 15 %

19. Du hast noch nie ein Video in den sozialen Medien gepostet – 15 %

20. Du weißt nicht, was ein YouTuber ist – 15 %

21. Du nutzt Hashtags falsch – 13 %

22. Du bist noch bei Facebook – 13 %

23. Du bist besorgt, dass du keinen Parkplatz findest – 12 %

24. Du bestellst dein Steak gut durchgebraten – 12 %

25. Du salzt dein Essen schon vor dem Probieren – 11 %

Marie Claire Dorking

VIDEO: Weniger als 50 Prozent der Deutschen sorgen fürs Alter vor