Von Harry Styles bis Brad Pitt: Männliche Stars tragen plötzlich Rock

In der letzten Woche war Hollywood-Star Brad Pitt für die Berlin-Premiere seines neuesten Films Bullet Train in Deutschland. Zu diesem Anlass trug er einen Rock und bewies damit, dass nicht nur Millennials mit den Geschlechterrollen in der Mode brechen können.

Brad Pitt setzte ein modisches Statement, als er diese Woche auf dem roten Teppich einen Rock trug. (Bild: Getty Images)
Brad Pitt setzte ein modisches Statement, als er diese Woche auf dem roten Teppich einen Rock trug. (Bild: Getty Images)

Als er auf dem roten Teppich gefragt wurde, warum er sich für einen Rock entschieden habe, sagte der 58-Jährige einfach: „Die Brise. Die Brise.“

Brad hat schon in der Vergangenheit angedeutet, dass er möchte, dass sich Männer in Röcken wohler fühlen. 2004 sagte er gegenüber der Vogue: „Männer werden im nächsten Sommer Röcke tragen. Das ist meine Vorhersage und Verkündigung.“

Brad warb damals für seinen Film Troja und das Tragen von Kleidungsstücken aus dieser Zeit hatte offensichtlich etwas in ihm ausgelöst.

„Der Film spricht beide Geschlechter an. Wir wollten realistisch sein und die Griechen trugen damals ständig Röcke“, sagte er.

Brad ist allerdings nicht der erste Mann in Hollywood, der einen Rock trägt.

1998, auf dem Höhepunkt seiner Fußballkarriere und kurz nach seiner Verlobung mit Posh Spice Victoria, wurde David Beckham verspottet, weil er einen Sarong trug.

„Sarongs sind toll. Das ist eine Sache, die ich nie bereut habe, weil ich fand, dass er toll aussah und ich würde ihn auch jetzt noch tragen“, sagte er 2014 gegenüber ITV.

Tatsächlich haben einige der modebewusstesten Männer gezeigt, wie gut ein Mann aussehen kann, wenn er das trägt, was er will, anstatt das, was er sollte!

Harry Styles

Das ehemalige One Direction-Mitglied Harry Styles, der auch als Schauspieler und Model erfolgreich ist, hat keine Zeit für das, was die Leute von ihm erwarten, denn er ist zu sehr damit beschäftigt, er selbst zu sein.

„Als Kind mochte ich auf jeden Fall Verkleidungen“, sagte er der Vogue.

In einer Schulaufführung wurde er als Kirchenmaus gecastet. „Ich war wirklich jung und trug dafür eine Strumpfhose“, erinnert er sich. „Ich weiß noch, dass ich es verrückt fand, dass ich eine Strumpfhose trug. Und das war vielleicht der Startschuss für alles!“

„Es macht so viel Spaß, mit Kleidung zu spielen. Ich habe nie zu viel darüber nachgedacht, was es bedeutet – es ist einfach ein erweiterter Teil des Schaffens.“

Nico Tortorella

Der Schauspieler Nico Tortorella ist vor allem für seine Rolle des Josh in der Serie „Younger“ bekannt. (Bild: Getty Images)
Der Schauspieler Nico Tortorella ist vor allem für seine Rolle des Josh in der Serie „Younger“ bekannt. (Bild: Getty Images)

Als Josh in der Fernsehserie Younger stand der Star für Tattoos und Gen Y-Sexualität. Nico lebt jedoch in einer offenen polyamoren Beziehung mit der amerikanischen Lifestyle-Unternehmerin Bethany Meyers und beide betrachten sich als geschlechtsneutral.

„Ich habe mich nie als fluid-sexuell bezeichnet“, sagte Nico dem Magazin Vulture. „Ich mag fluid-emotional mehr als fluid-sexuell.

„Ich bin der Mann der Zukunft.“

Und vielleicht ist er das tatsächlich!

Vin Diesel

Hollywoods harter Mann Vin Diesel genoss es, auf dem roten Teppich in Schottland einen Lederrock zu tragen. (Bild: Getty Images)
Hollywoods harter Mann Vin Diesel genoss es, auf dem roten Teppich in Schottland einen Lederrock zu tragen. (Bild: Getty Images)

Im Fast & Furious-Franchise spielt er den harten Kerl Dominic, aber das bedeutet nicht, dass Vin Angst vor einer frischen Brise hat.

Bei den MTV Europe Music Awards 2003 trug der Actionheld einen Lederrock.

Wahrscheinlich war das eine Hommage an die schottische Nationaltracht, denn die Veranstaltung fand in Edinburgh statt, aber die Leder-Variante des traditionellen Kilts verwischte definitiv einige Grenzen.

Jaden Smith

Der Sohn von Will und Jada Smith, Jaden, hat schon immer gerne mit Mode experimentiert. (Bild: Getty Images)
Der Sohn von Will und Jada Smith, Jaden, hat schon immer gerne mit Mode experimentiert. (Bild: Getty Images)

Jaden, das älteste Kind von Will Smith und Jada Pinkett-Smith, hat mehr Freiheiten als viele andere Kinder in seinem Alter.

Und die Mode ist einer der Bereiche, in denen Jaden sich ausdrücken möchte.

Mit nur 18 Jahren war Jaden das erste männliche Model, das für das französische Label Louis Vuitton Damenmode modelte.

„Wenn ich ein Kleid tragen will, dann werde ich das tun, und das wird eine neue Welle auslösen“, twitterte er 2018.

Pete Davidson

Pete Davidson trug im vergangenen Jahr zur Met Gala ein Kleid. (Bild: Getty Images)
Pete Davidson trug im vergangenen Jahr zur Met Gala ein Kleid. (Bild: Getty Images)

Der Schauspieler und Saturday Night Live-Star Pete Davidson ist zwar mit einer Kardashian zusammen, aber er hat keine Angst davor, mit Stereotypen aufzuräumen, wenn es darum geht, was er trägt.

„Ich bin begeistert, wie einfach es ist, zu pinkeln. Man kann es buchstäblich einfach hochheben“, sagte er dem GQ-Magazinüber das Tragen eines Kleides bei der Met Gala 2021.

„Wenn man ein Kleid tragen will, gibt es keinen besseren Ort als die Met Gala", fügte er hinzu. „Ich bin wirklich aufgeregt und freue mich, dass sie dachten, ich könnte das durchziehen, was wirklich lustig ist."

Jared Leto

Der Schauspieler Jared Leto hat im Laufe der Jahre auf dem roten Teppich einige gewagte Modeentscheidungen getroffen. (Bild: Getty Images)
Der Schauspieler Jared Leto hat im Laufe der Jahre auf dem roten Teppich einige gewagte Modeentscheidungen getroffen. (Bild: Getty Images)

Er datete einige der heißesten Schauspielerinnen Hollywoods, darunter Cameron Diaz, Scarlett Johansson, Lupita Nyong'o, Katy Perry und Isabel Lucas, aber Schauspieler Jared Leto hatte nie Angst davor, einen Rock zu tragen.

„Echte Männer tragen Röcke“, twitterte er 2010.

Eddie Izzard

Die britische Schauspielerin und Komikerin Eddie Izzard identifizierte sich bereits 1992 und in jüngerer Zeit als genderfluid, spielt aber immer noch männliche Rollen in Film und Fernsehen. (Bild: Getty Images)
Die britische Schauspielerin und Komikerin Eddie Izzard identifizierte sich bereits 1992 und in jüngerer Zeit als genderfluid, spielt aber immer noch männliche Rollen in Film und Fernsehen. (Bild: Getty Images)

Die britische Schauspielerin und Komikerin Eddie Izzard, bekannt durch ihre Rolle als Roman in Ocean's 12 und Ocean's 13 sowie als Peter Solomon in Dan Browns Fernsehserie The Lost Symbol, fühlt sich in ihrem Privatleben wohl mit dem, was sie ist.

„Ich trage, was ich will und wann ich will. Ich nenne es nicht Drag; ich nenne es nicht einmal Cross-Dressing. Ich trage einfach nur ein Kleid“, erklärte Eddie 2014 gegenüber dem Magazin Interview.

Seitdem hat sich Eddie als genderfluid geoutet und sagt, sie würde es vorziehen, mit weiblichen Pronomen bezeichnet zu werden.

Billy Porter

Billy Porter, Schauspieler aus der Serie Pose, nutzt Mode seit Jahren, um sich auszudrücken. (Bild: Getty Images)
Billy Porter, Schauspieler aus der Serie Pose, nutzt Mode seit Jahren, um sich auszudrücken. (Bild: Getty Images)

Der Pose-Darsteller Billy Porter liebt es seit Jahren, mit Modeklischees zu spielen.

„Früher hat es mich frustriert, dass Frauen tragen konnten, was sie wollten, und Männer immer im gleichen Pinguin-Anzug auftauchen mussten“, sagt er.

„Mein Ziel ist es, jedes Mal, wenn ich auftauche, ein wandelndes Stück politischer Kunst zu sein. Die Erwartungen herauszufordern. Was ist Männlichkeit? Was bedeutet das? Frauen zeigen sich jeden Tag in Hosen, aber sobald ein Mann ein Kleid trägt, teilt sich das Meer“, sagte er 2019 der Vogue.

„Ich bin keine Dragqueen, ich bin ein Mann in einem Kleid“, fügte er hinzu.

Hoffen wir, dass die Menschen eines Tages einfach tragen können, was immer sie wollen, und dass die Mode nicht für ein bestimmtes Geschlecht oder das andere bestimmt ist.

VIDEO: Alleinstehend - Mann im Rock

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.