Von wegen nur Kleidung! Diese Dinge kannst du auch in der Waschmaschine waschen

·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Socken, Unterhosen, T-Shirts – das sind vermutlich die Sachen, die die meisten Menschen zur Wäsche in die Waschmaschine legen. Dabei kann die noch so viel mehr. Wir verraten dir, was du neben der Kleidung sonst noch in der Maschine waschen darfst, ohne dass es gleich kaputt geht.

Kleidung wird in einer Waschmaschine neben einem Fenster gewaschen
Waschmaschinen sind für Kleidung da – aber auch für andere Dinge (Symbolbild: Getty Images)

Kleidung ist nicht das einzige, das in eine Waschmaschine gehört. Diese Dinge kannst du bedenkenlos in der Maschine waschen:

Lego-Steine oder Bauklötze

Schon mal Lego-Steine oder Bauklötze in die Waschtrommel gesteckt? Nein? Solltest du aber. Doch, Achtung, bevor du jetzt die ganzen kleinen Steinchen einzeln in die Maschine wirfst: Verwende am besten ein Wäschenetz oder einen Kissenbezug und fülle diesen mit den verunreinigten Lego-Steinen. Reißverschluss vom Kissenbezug oder das Band vom Wäschenetz zuziehen – und ab in die Trommel damit!

Es kann auch wirklich mühsam sein, Bauklötze alle einzeln mit einem Schwamm sauber zu wischen und: In der Waschmaschine passiert ihnen nichts! Die Dinger bleiben heil, werden von Keimen und Bakterien befreit und können im Anschluss wieder durch tausend Kinderhände gehen. Am besten bei 30 Grad waschen und nach dem Waschen zum Trocknen auf ein Handtuch legen!

Teppiche und Badematten

Wer viele Teppiche zu Hause hat, muss nicht zwingend einen Teppichreiniger im Drogeriemarkt leihen, um die flauschigen Unterleger sauber zu kriegen. Die meisten Badematten und Teppiche lassen sich ebenfalls bei 30 Grad in der Maschine waschen, vorausgesetzt sie sind klein genug und passen rein. Im Feinwaschprogramm lassen sich die meisten Teppiche aus Baumwolle oder Wolle unkompliziert in der Wäschetrommel reinigen. Nach der Wäsche an der frischen Luft trocknen!

Achtung: Besitzt du allerdings einen Teppich aus Sisal, Fell oder Leder, solltest du einen professionellen Reinigungsdienst aufsuchen!

Rucksäcke

Wer kennt es nicht: Der Rucksack wird ständig mitgeschleppt und mit verschiedenen Dingen beladen. Die Flecken nach einer gewissen Zeit einfach mit der Hand zu entfernen, kann mühsam sein. Zum Glück lassen sich die meisten Rucksäcke in der Maschine waschen. Beachte dabei aber die Angaben des Herstellers! Meist sagt dir das Etikett, ob und auf wie viel Grad du den Rucksack waschen darfst.

Turnschuhe

Wer zur Generation "Chucks" gehört, weiß, wovon wir sprechen: Die meisten Turnschuhe aus Baumwolle oder Leinen können problemlos in die Wäschetrommel gesteckt werden. Am besten entfernst du hartnäckigen Schmutz mit der Bürste und legst die Schuhe in ein Wäschenetz. Oft reicht es auch nur, die Innensohle aus dem Schuh zu nehmen und bei 30 Grad mit der restlichen Wäsche zu waschen.

Achtung: Von einem Wäschegang in der Maschine sind lediglich Schuhe ausgeschlossen, die aus Leder sind, oder mit Metallschnallen ausgestattet sind. Letztere können nämlich die Wäschetrommel beschädigen. 

Hundespielzeug und Decken

Beim großen Hausputz werden die Kissen, Decken oder Spielzeuge unserer Vierbeiner oft vergessen. Dabei können die oft auch einfach mit der restlichen Wäsche in die Maschine. Spielzeuge aus Plüsch verfügen meist über Waschetiketten, die einen darüber informieren, ob die besagten Teile in die Trommel dürfen. Decken und Kissen aus dem Hundebett ebenfalls. Alle paar Wochen solltest du alles in einen Wäschesack packen und bei 30 Grad ohne Schleudern waschen. 

Damit es keine böse Überraschung in deinen Klamotten gibt: Entferne zurückgebliebene Tierhaare aus der Waschmaschine vor der nächsten Wäsche am besten mit einem Lappen!

Yogamatten

Bei Yogamatten aus Kunststoffen wie PVC oder Schaum sollte eine Reinigung in der Waschmaschine problemlos möglich sein. Am besten bei 30 Grad mit einer kleinen Menge eines milden Waschmittels im Kurzwasch- oder Handwasch-Programm waschen! Nach der Wäsche an der frischen Luft trocknen!

Duschvorhänge

Auch deinen Duschvorhang kannst du einfach in die Waschmaschine stecken, um Kalkablagerungen und andere Verschmutzungen zu entfernen. Dafür einfach etwas Waschmittel und etwa 50 Milliliter Essigessenz in die Trommel geben und den Vorhang bei 30 Grad ohne Schleudern waschen. Zum Trocknen einfach wieder in der Dusche aufhängen!

VIDEO: Waschmaschine zu voll? Was mit der Wäsche passiert …

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.