Vorübergehende Wetterberuhigung in Deutschland

·Lesedauer: 1 Min.
Regentropfen sammeln sich auf einer Rosenblüte. Am Wochenende beruhigt sich das Wetter.
Regentropfen sammeln sich auf einer Rosenblüte. Am Wochenende beruhigt sich das Wetter.

Nach den Unwettern der letzten Tagen können wir aufatmen: Das Wochenende wird sommerlich warm, mit einigen Ausnahmen.

Offenbach (dpa) - Dank Hoch «Beate» beruhigt sich das Wetter in Deutschland nach den Gewittern und Starkregen der vergangenen Tage wieder. So erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Samstag einen Mix von Sonne und einigen Wolken bei sommerlichen Temperaturen bis zu 28 Grad entlang des Rheins.

Meist bleibt es tagsüber trocken, nur im Nordosten können sich einzelne Schauer entwickeln. Erst abends nimmt die Wahrscheinlichkeit einzelner Schauer und Gewitter zu, die lokal auch Starkregen bedeuten können.

Am Sonntag wird es vor allem in der Südwesthälfte einmal mehr feucht mit kräftigen Schauern und Gewittern. Örtlich kann es nach DWD-Angaben auch zu Unwettern kommen. Die Temperaturen liegen im Südwesten bei 22 bis 26 Grad. Im Nordosten und Osten bleibt es bei heiterem bis sonnigem Wetter dagegen meist trocken bei Höchstwerten von bis zu 28 Grad.

Am Montag ist vor allem im Nordosten mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Von Südwesten her lockert es sich hingegen auf. Die Temperaturen liegen meist bei 19 bis 24, im Osten bis 26 Grad.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.