Vor Abschlussball versetzt: Junge Frau zahlt es ihrem Ex heim

Vor Abschlussball versetzt: Junge Frau zahlt es ihrem Ex heim

Versetzt zu werden, ist verletzend. Diese Erfahrung musste nun eine junge Frau aus Colorado machen. Eine Woche vor dem Abschlussball machte der Freund von Maria mit ihr Schluss. Elf Monate waren sie ein Paar. Sie planten das große Event gemeinsam. Die Vorfreude war groß. Doch dann kam der Schock, den die Amerikanerin jedoch unglaublich cool verarbeitet.

Auf Social Media präsentiert sie ihre Rache-Aktion. Ihr Exfreund machte nämlich nicht nur Schluss und sagte als Begleitung für den Abschlussball ab, sondern forderte auch noch sein Geld zurück. 95 Dollar hatte er ihr für den Party Bus gegeben – und die wollte er nun wiederhaben. Jedoch nicht einfach, um sein Konto aufstocken. Der Mann brauchte das Geld, um mit einer anderen Dame auf einen anderen Ball zu gehen.

Eine herbe Kränkung, die Maria nicht auf sich sitzen lassen konnte. Ihm das Geld nicht zu geben, war keine Option. Also machte sie sich die Mühe, etliche Pennies zu sammeln. Insgesamt 9.500 kleine bronzefarbene Geldstücke verschloss sie in Glasgefäßen und klebte einen Zettel auf: "Hier ist jeder einzige Cent deiner 95 Dollar. Viel Spaß beim Abschlussball."

Gegenüber "Mashable" berichtete Maria: "Was er gemacht hat, ist nicht okay. Also habe ich nach einer harmlosen Möglichkeit gesucht, ihn zu schikanieren." Ihr Ex fand das offensichtlich gar nicht so lustig. Die Amerikanerin erzählte, dass er anschließend seine Verflossene auf Social Media beschimpfte und zudem ein Foto von seiner Neuen hochlud, auf dem sie mit dem Geld posierte. Wie dem auch sei: Die Community hält zu Maria und feiert ihre Art, mit der Kränkung umzugehen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen