Voranhörung im Prozess um Brüsseler Terroranschläge von 2016

Rund sechseinhalb Jahre nach den Brüsseler Terroranschlägen vom März 2016 mit 32 Todesopfern  beginnt am Montag die juristische Aufarbeitung. Vor dem Brüsseler Schwurgericht findet eine Voranhörung mit einigen der neun Angeklagten statt (ab 09.00 Uhr). Hauptbeschuldigter ist der französische Islamist Salah Abdeslam, der der Voranhörung laut seinem Anwalt aber fernbleiben will.

Abdeslam ist der einzige Überlebende der Pariser Anschlagsserie von 2015 mit 130 Toten und war Ende Juni in Paris zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Wegen seiner mutmaßlichen Beteiligung an der Brüsseler Terrorzelle kommt er nun auch in Belgien vor Gericht. Der Prozess um die Anschläge am Brüsseler Flughafen und in der U-Bahn beginnt am 13. Oktober. An dem Mammutverfahren nehmen rund 960 Zivilkläger teil.

lob/gt