Aus und vorbei: Jennifer Garner lässt sich von Ben Affleck scheiden

redaktion@spot-on-news.de (stk/spot)
Ein Liebespaar sind Jennifer Garner und Ben Affleck schon lange nicht mehr. Doch mit rund zwei Jahren Verspätung wurde jetzt offenbar die Scheidung eingereicht.

Von On/Off-Beziehungen hat man schon häufig gehört. Ben Affleck und Jennifer Garner (je 44) hingegen führten seit Jahren eine On/Off-Ehe - und die ist nun endgültig vorbei. Nachdem bereits vor rund zwei Jahren die Trennung der beiden Hollywood-Stars offiziell bekanntgegeben wurde, hat sich das ehemalige Paar nun offenbar einvernehmlich für diesen Schritt entschieden. Das lassen jedenfalls die Umstände zur Scheidung vermuten, die der US-Seite "TMZ" vorliegen sollen.

So habe zwar Garner den Antrag eingereicht, diese Entscheidung sei aber komplett einvernehmlich mit Affleck gefallen. Weder habe ein Anwalt den beiden dabei zur Seite gestanden, noch drohe ein Streit um das Sorgerecht der gemeinsamen drei Kinder: Wie "TMZ" berichtet, haben sich beide sowohl auf ein geteiltes Sorgerecht, als auch auf gemeinsame Vormundschaft geeinigt. Geheiratet haben die zwei am 29. Juni 2005.

Besitzaufteilung 50:50?

Einzig die Frage nach der Aufteilung des gemeinsamen Besitzes könnte noch Probleme bereiten. Ein Ehevertrag liege laut des Berichts nicht vor, jeder Cent, der während der Ehe verdient wurde, müsste demnach also schiedlich friedlich geteilt werden. Allerdings hat Affleck, dessen Karriere in dieser Phase etwa einen Oscar für seinen Film "Argo" hervorbrachte, wesentlich mehr als Garner verdient. Anzeichen dafür, dass wegen des Geldes ein Streit ausbrechen könnte, gibt es bislang aber nicht. In sechs Monaten könnte die Scheidung durch sein, heißt es weiter.

Foto(s): Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen