Vorbereitungen für Schatzsuche rufen Wolfsburger Polizei auf den Plan

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Die Vorbereitungen für eine Schatzsuche bei einer kleinen Familienfeier haben im niedersächsischen Wolfsburg die Polizei auf den Plan gerufen. Nach Angaben der Beamten vom Montag wählte ein Passant am Samstag vorsichtshalber den Notruf, nachdem er einen Mann dabei beobachtet hatte, wie er auf einem Spielplatz eine Tüte in einem Laubhaufen versteckte und fortging.

Lesen Sie auch: Haus mit integrierten Gefängniszellen steht zum Verkauf

Die Besatzung eines Streifenwagens entdeckte an besagter Stelle eine Dose mit mehreren Kugeln in Golfballgröße, die von einem Mund-Nasen-Schutz bedeckt waren. Spekulationen über ein mögliches Drogendepot hätten sich aber schnell zerschlagen, teilte die Polizei weiter mit. Noch während die Beamten vor Ort die Beschreibung des unbekannten Manns aufnahmen, kehrte dieser an den Ort zurück.

Der verwunderte Familienvater berichtete den Einsatzkräften, dass er lediglich einen "Schatz" für eine Schnitzeljagd für Kinder bei einer kleinen Familienfeier versteckt habe. Die Kugeln seien aus Schokolade. Die Beamten seien über den Ausgang ihrer vermeintlichen Verbrechersuche höchst "amüsiert" gewesen, hieß es. Spontan hätten sie für die Dose danach ein neues Versteck zwischen Büschen gesucht.

bro/cfm

Im Video: Illegale Silvesterparty bei Barcelona aufgelöst