Vorläufiges Endergebnis: Union und SPD verlieren stark, AfD Dritter

(Bild: dpa)

Die bisherigen Koalitionsparteien CDU/CSU und SPD haben bei der Bundestagswahl massive Verluste eingefahren. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis stürzten CDU und CSU auf zusammen 33,0 Prozent ab, die SPD auf 20,5 Prozent. Mit 12,6 Prozent wurde die AfD drittstärkste Kraft im neuen Bundestag.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

CDU: 26,8 % (2013: 34,1 %) SPD: 20,5 % (2013: 25,7 %) AfD: 12,6 % (2013: 4,7 %) FDP: 10,7 % (2013: 4,8 %) DIE LINKE: 9,2 % (2013: 8,6 %) GRÜNE: 8,9 % (2013: 8,4 %) CSU: 6,2 % (2013: 7,4 %) Sonstige: 5,0 % (2013: 6,2 %)

Mit 709 Abgeordneten ist der Bundestag in der neuen Wahlperiode so groß wie nie zuvor. Die Sitzverteilung sieht nach Angaben des Bundeswahlleiters so aus: CDU/CSU: 246 Mandate, SPD: 153, AfD: 94, FDP: 80, Linke: 69, Grüne: 67.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen