Vorratskäufe in Peking: Angst vor erneuten Ausgangseinschränkungen

In der chinesischen Hauptstadt Peking decken sich viele Menschen mit großen Mengen an Nahrungsmitteln und anderen Waren des täglichen Bedarfs sein. In der Stadt breitete sich das Gerücht wie ein Lauffeuer aus, dass aufgrund des Coronavirus wieder Ausgangseinschränkungen eingeführt werden sollen. Eine amtliche Bekanntmachung einer solchen Maßnahme gab es nicht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.