Vorstoß von Eventim: Konzertbesuch nur mit Impfung?

teleschau
·Lesedauer: 2 Min.
Dürfen in Zukunft nur noch geimpfte Menschen Konzerte und Musikfestivals, wie hier das Wacken Open Air 2018, besuchen? (Bild: Gina Wetzler/Gina Wetzler)
Dürfen in Zukunft nur noch geimpfte Menschen Konzerte und Musikfestivals, wie hier das Wacken Open Air 2018, besuchen? (Bild: Gina Wetzler/Gina Wetzler)

Der Ticketverkäufer CTS Eventim setzt sich dafür ein, dass Konzertveranstalter künftig die Möglichkeit bekommen, die Teilnahme an einem Event an eine vorhandene Corona-Schutzimpfung zu koppeln. Das erklärte der Vorstandsvorsitzende gegenüber der "WirtschaftsWoche".

Müssen Konzertbesucher in Zukunft eine Corona-Impfung vorweisen? Laut dem Ticketverkäufer CTS Eventim ist diese Forderung gar nicht so unrealistisch. Grundsätzlich sollten Veranstalter zumindest eine entsprechende Möglichkeit zugestanden bekommen, sagte der Vorstandsvorsitzende Klaus-Peter Schulenberg gegenüber der "WirtschaftsWoche".

"Wenn es genug Impfstoff gibt und jeder sich impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen", erklärte er. Die entsprechenden technischen Voraussetzungen hätte sein Konzern bereits geschaffen: "Wir haben unsere Systeme so eingerichtet, dass sie auch Impfausweise lesen können."

Er könne zwar verstehen, dass Menschen hinsichtlich der Impfung Bedenken hätten, allerdings hoffe er weiter, dass diese in Zukunft verschwinden: "Wenn man sieht, wie nun weltweit ohne relevante Nebenwirkungen geimpft wird, dann ist zu hoffen, dass diese Skepsis auch bald schwinden wird", so Schulenberg.

Impftermin via Eventim buchen?

Doch auch die Verteilung der Impfdosen innerhalb der Bevölkerung möchte Eventim unterstützen: In Schleswig-Holstein organisiert der Ticketverkäufer deshalb die Vergabe von Impfterminen. Laut Schulenberg laufe dies bislang problemlos: "Unser System hat die Anfragen nach den Impfterminen kaum gespürt. Wenn die Rolling Stones, Rammstein oder Ed Sheeran in den Verkauf gehen, dann haben wir mehr als eine Million Anfragen pro Minute. Davon waren wir weit, weit weg." Eine vergleichbare Zusammenarbeit mit anderen Bundesländern sowie mit Österreich, Italien, Brasilien und der Schweiz würde gerade besprochen.

"Je schneller die Bevölkerung geimpft ist, desto schneller können auch Veranstaltungen wieder stattfinden", erklärte Schulenberg. Im Vordergrund stehe für ihn allerdings, "einen Beitrag zu leisten, damit wir alle diese Pandemie baldmöglichst überwinden".