VW ID. Neo (2019) bei Wintertests erwischt

feedback@motor1.com (Christopher Smith)
VW ID Neo (2019) bei Wintertests erwischt

Die Serienversion debütiert im September 2019 auf der IAA

VW arbeitet fleißig am ersten Mitglied der ID.-Elektroauto-Familie. Neue Erlkönigbilder zeigen den Fünftürer mit dem Arbeitstitel ID. Neo bei Wintertests. Der offizielle Name soll Anfang Mai bekanntgegeben werden. Trotz Tarnung scheinen schon Teile der Front- und Heckpartie durch, ebenso die finale Form der kompakten fünftürigen Karosserie. Auffallend ist ein massiver Dachspoiler.

Die ID.-Modelle plant VW außerdem:

Etwas mehr wissen wir bereits über die Antriebstechnik. Zum Start gibt es ein Modell mit gut 550 Kilometer Reichweite und einem 150-Kilowatt-Elektromotor. Später folgt eine Art Einstiegsversion mit 330 Kilometer Reichweite und schwächerem E-Motor. Der ID.3 soll einen Onboard-Lader mit 7,2 oder 11 Kilowatt Ladeleistung sowie einen Anschluss für das Schnellladen mit Gleichstrom mit 125 kW Leistung besitzen.

Die Beschleunigungszeiten sind nicht bekannt, wir erwarten jedoch, dass das Auto eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h hat. Ein weiterer interessanter Leckerbissen - die Preise für den ID. Neo sollen in der Nähe von 30.000 Euro für das High-End-Modell beginnen. Auch hier werden wir Anfang Mai 2019 mehr wissen. Das Basismodell mit geringerer Reichweite startet angeblich schon bei rund 24.000 Euro. Ähnlich wie beim Tesla Model 3 wird man auf diese Variante aber etwas länger gedulden müssen. Lange müssen wir nicht mehr warten, denn die offizielle Vorstellung findet auf der Frankfurter IAA im September statt.

Quelle: CarPix