VW Tiguan Facelift (2020) mit Scheinwerfern im Golf-Stil erwischt

de.info@motor1.com (Roland Hildebrandt)
2021 VW Tiguan facelift spy photo

Wir warten immer noch auf den heißspekulierten Tiguan R ...

VW testet derzeit eifrig neue Modelle in Nordeuropa. Dort wurde nun von unseren Erlkönigfotografen ein leicht getarnter Prototyp des Tiguan-Facelifts erwischt. Das kompakte SUV ist ein wahrer Goldesel für den Volkswagen-Konzern und sogar das meistverkaufte Modell der Marke weltweit. Zur Mitte des Modellzyklus wird man eine Reihe von Styling-Anpassungen vornehmen, die vom Golf der neuesten Generation abgeleitet sind.

Obwohl er auf den ersten Blick unverkleidet erscheint, trägt der Prototyp in Wirklichkeit eine Tarnung an den vorderen und hinteren Stoßfängern. An den Scheinwerfern ist die Tarnung geschickt gemacht: Mit Aufklebern, die auf die eigentlichen Cluster geklebt werden, um uns glauben zu machen, dass diese sich durch das Facelift nicht so sehr verändern werden. Wir können jedoch die LED-Lichtsignatur und die Konfiguration der vorderen Leuchten deutlich erkennen, ähnlich wie beim Golf 8.

Mehr zum Tiguan-Facelift:

Eine ähnliche Tarnung wurde auf der Rückseite angebracht, wo VW will, dass man denkt, die Leuchten würden einfach vom heute erhältlichen Tiguan übernommen. Das wird nicht der Fall sein, da die Rückleuchten zwangsläufig einige Änderungen erfahren werden, wenn auch wahrscheinlich nicht so signifikant wie vorne. Das aktualisierte Modell wird auch das neueste Logo der Firma erhalten und sollte prominent den "TIGUAN"-Schriftzug auf der Heckklappe à la T-Cross, T-Roc und Touareg aufweisen.

Die Logik sagt uns, dass die gleichen Aktualisierungen auch für die siebensitzige Allspace-Version vorgesehen sind, wobei beide Varianten des Tiguan einige leichte Änderungen im Inneren der Kabine erhalten sollen. Ein aktualisiertes Infotainment und die neuesten Sicherheits- und Assistenzsysteme von VW stehen auf der Speisekarte, zusammen mit einigen kleineren Änderungen an der Ausstattung und den Polstern.

VW Tiguan Facelift (2020) Erlkönigfotos

Es ist unklar, ob es unter der Motorhaube irgendwelche Änderungen geben wird, aber wir vermuten, dass der Tiguan den 1,5-Liter-Benzinmotor des Golf mit Mildhybrid-Technik bekommt. Er sollte auch einen saubereren 2,0-Liter-Diesel bieten, zusammen mit einem Plug-in-Hybrid-Derivat, das dem bereits im letzten Jahr in China eingeführten elektrifizierten Modell folgt. Hier könnte der auf der IAA 2019 gezeigte Seat Tarraco PHEV mit 275 PS Systemleistung die Blaupause liefern.

Gerüchten zufolge soll ein auf einem Facelift basierendes Tiguan R Concept irgendwann in diesem Jahr präsentiert werden, um eine Vorschau auf ein Serienmodell zu geben, das für 2021 geplant ist. Aber wir werden es erst glauben, wenn wir es sehen...