Waffenlager bei Zwangsräumung in Nürnberger Wohnung gefunden

Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER) (Ina FASSBENDER)

Bei einer Zwangsräumung in einer Wohnung in Nürnberg hat eine Gerichtsvollzieherin ein ganzes Waffenlager gefunden. Darunter befanden sich mutmaßliche Kriegswaffen, wie das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstag in München mitteilte. Der Wohnungseigentümer wurde wenige Stunden nach der Entdeckung des Waffenlagers am Dienstag in der Nähe der Wohnung festgenommen.

Der 74-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft. Nach einer ersten Sichtung handelt es sich laut LKA bei den beschlagnahmten Waffen um halb- und vollautomatische Sturmgewehre, Langwaffen, Kurzwaffen mit Munition, Pyrotechnik, Armbrüste und Messer. Hinweise auf eine extremistische Handlung oder weitere Straftaten gebe es bisher nicht. In dem Fall sei von einem Waffensammler ohne Genehmigungen auszugehen.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.