Wahl-Ergebnis im Saarland: SPD-Chef Martin Schulz gratuliert der CDU

Hochrechnungen und Reaktionen zur Landtagswahl im Saarland 2017. Der Überblick.

Es ist ein klarer Sieg für die CDU zum Auftakt des wichtigen Wahljahrs 2017 – und ein erster Dämpfer für den SPD-Kanzlerkandiaten Martin Schulz: Die Partei von Kanzlerin Angela Merkel hat ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl ihre Machtposition im Saarland wohl verteidigt.

Bei der Landtagswahl am Sonntag wurde die CDU mit Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer deutlich stärkste Kraft. Nach der ersten Hochrechnung (ARD) reicht es für SPD und Linkspartei nicht zu einem rot-roten Machtwechsel - trotz der SPD-Aufholjagd in den Umfragen seit Antritt ihres Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Damit ist an der Saar eine Fortsetzung der großen Koalition wahrscheinlich.

Schulz musste die Niederlage anerkennen. "Wir haben unser Ziel nicht erreicht", sagte der SPD-Vorsitzende nach den ersten Ergebnissen. "Die CDU hat die Wahl ganz eindeutig gewonnen, da gibt's nichts zu beschönigen."

Grüne hoffen, FDP draußen

Am frühen Sonntagabend sah es nicht danach aus, dass die Grünen im Landtag vertreten sind. Allerdings wurde nicht völlig ausgeschlossen, dass sie im Laufe der Auszählung doch noch die Fünf-Prozent-Hürde überspringen. Dann hätte Rot-Rot-Grün eine Mehrheit.

Die Linkspartei bleibt mit ihrem Spitzenkandidaten Oskar Lafontaine demnach drittstärkste Kraft. Die AfD zieht erstmals ins Parlament ein, gewinnt aber weniger Stimmen als bei vorangegangenen Landtagswahlen. Die FDP ist klar gescheitert.

CDU legt um fünf Punkte zu

Die seit 18 Jahren regierende CDU erreicht ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF zufolge...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen