Wahlkampf am Holocaust-Denkmal?: Twitter-User empören sich über CDU-Wahlwerbespot – Zentralrat der Juden springt Laschet zur Seite

Ein Werbespot mit dem Kanzlerkandidaten der Union, Armin Laschet, sorgt für Unmut und Diskussionen auf Twitter. Der Vorwurf: Die CDU instrumentalisiere das Holocaust-Mahnmahl für ihren Wahlkampf. Auch der Zentralrat der Juden reagiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.