Waldbrände in Kalifornien: Das "McKinney"-Feuer frisst sich immer weiter

In Kalifornien wüten weiterhin schwere Waldbrände. Es sind die schlimmsten in diesem Jahr in dem Bundesstaat.

Hunderte von Feuerwehrleuten sind im Norden des Bundesstaates, unweit der Grenze zu Oregon, im Klamath National Forest, im Einsatz.

Das sogenannte "McKinney"-Feuer hat bereits etwa 21.000 Hektar Wald vernichtet, teilte die Feuerwehr Kaliforniens mit.

Viele Häuser wurden Opfer der Flammen. Mindestens 2.000 Einwohner*innen mussten das Gebiet laut Behörden-Angaben verlassen.

Kalifornien leidet derzeit unter einer anhaltenden Dürre. Der Bundesstaat warnt deshalb vor weiteren Bränden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.