Waldbrand kommt Ölstadt in Kanada bedrohlich näher

Ein heftiger Waldbrand in der wichtigsten Ölförderregion Kanadas ist der Stadt Fort McMurray bedrohlich näher gekommen. Das Feuer hat seine Ausdehnung binnen eines Tages mehr als verdoppelt und ist nur noch 4,5 Kilometer von Fort McMurray entfernt. (KOSAR)
Ein heftiger Waldbrand in der wichtigsten Ölförderregion Kanadas ist der Stadt Fort McMurray bedrohlich näher gekommen. Das Feuer hat seine Ausdehnung binnen eines Tages mehr als verdoppelt und ist nur noch 4,5 Kilometer von Fort McMurray entfernt. (KOSAR)

Ein heftiger Waldbrand in der wichtigsten Ölförderregion Kanadas ist der Stadt Fort McMurray bedrohlich näher gekommen. Das Feuer habe seine Ausdehnung binnen eines Tages mehr als verdoppelt und sei nur noch 4,5 Kilometer von Fort McMurray entfernt, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Die Einsatzkräfte hoffen nun auf sinkende Temperaturen und nachlassenden Wind.

Das Feuer in der Provinz Alberta im Westen des Landes hatte sich seit Montag in mehrere Richtungen stark ausgebreitet. Teile von Fort McMurray wurden bereits evakuiert. 6000 Menschen aus vier Stadtteilen waren am Dienstag aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen.

Feuerwehr-Sprecherin Christie Tucker sagte, kühlere Temperaturen und nach nachlassender Wind würden das Feuer nun voraussichtlich abschwächen und "von Fort McMurray wegdrängen". Der Minister für öffentliche Sicherheit in Alberta, Mike Ellis, forderte die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt aber auf, trotzdem "wachsam zu bleiben". Bei Waldbränden könne sich die Lage "schnell ändern und verschlechtern".

Vor acht Jahren waren bei einem Waldbrand in Fort McMurray 2500 Häuser niedergebrannt, 90.000 Bewohner mussten vor den Flammen fliehen. Das Feuer war eine der schlimmsten Katastrophen in der Geschichte Kanadas. "Ich bin sicher, dass diese Erinnerungen bei vielen in Fort McMurray Angst und Unsicherheit hervorrufen", sagte Albertas Regierungschefin Danielle Smith. Für die Behörden sei Sicherheit die "oberste Priorität".

Die Provinz Alberta verfügt über die drittgrößten Ölreserven der Welt. Die Ölgewinnung aus Ölsand ist jedoch umstritten, weil dabei enorm viel Wasser und Energie verbraucht wird.

Die Waldbrände in Kanada sind in diesem Jahr früher als üblich ausgebrochen, was eine schwierige Brandsaison befürchten lässt. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Regierung für die kommenden Monate aufgrund anhaltender Trockenheit und ungewöhnlich hoher Temperaturen ein erhöhtes Waldbrandrisiko vorausgesagt.

Im vergangenen Jahr erlebte Kanada seine bisher schlimmste Waldbrandsaison. Mehr als 15 Millionen Hektar Land verbrannten, acht Feuerwehrleute kamen ums Leben, 230.000 Menschen wurden evakuiert.

mid/bfi