Wer war der Angreifer im Regionalzug von Herzogenrath?

Nach einer Messerattacke mit mehreren Verletzten in einer Regionalbahn bei Aachen prüfen die Ermittler einen islamistischen Hintergrund.

Bei dem Täter handele es sich nach Angaben des NRW-Innenministeriums um einen 31-jährigen Mann, der im Irak geboren wurde. Bei der Attacke am Freitagmorgen hatte der Mann fünf Menschen verletzt. Lebensgefahr bestand nicht.

Ein 60 Jahre alter Bundespolizist, der sich zufällig im Zug befand, habe den Angreifer mit Hilfe zweier Passagiere überwältigen können.

In der Bahn befanden sich demnach etwa 270 Fahrgäste.

Der Täter ist den Behörden bekannt. Laut NRW-Innenministerium ist er 2017 als möglicher Islamist auffällig geworden. Der Mann habe damals in einem Flüchtlingsheim gelebt und sich stark verändert, so dass das Heim die Behörden informierte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.