Es war bereits ein „Lost Place“: Chinesisches Teehaus wird in Hamburg wiedereröffnet

Jahrelang war nicht klar, was aus dem Chinesischen Teehaus wird. Nun weht in der Feldbrunnenstraße endlich wieder ein Hauch von Asien: Das Teehaus feiert Wiedereröffnung und erstrahlt nach einer umfangreichen Schönheits-Kur in neuem Glanz. Im neuen „Yu Garden“ soll es ein umfangreiches Kultur- und Veranstaltungsprogramm sowie ein neues Restaurant geben. 

Die Anlage in unmittelbarer Nähe zum MARKK (Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt) gilt als das sichtbarste Zeichen der Städtepartnerschaft zwischen Shanghai und Hamburg.

Das...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo