Es war einmal in Deutschland

Szene aus dem Film

David Bermann und seine jüdischen Freunde sind dem Nazi-Regime nur knapp entkommen und träumen jetzt von der Ausreise nach Amerika. Was fehlt, ist das nötige Geld: In diesen kargen Zeiten brauchen die Deutschen zum Beispiel feinste Wäsche aller Art, hübsch verpackt in unglaubliche Geschichten. Das Geschäft floriert, doch bald holt den findigen Geschäftsmann seine eigene Vergangenheit ein. Hat er womöglich mit den Nazis kollaboriert? Die US-Offizierin Sara Simon will Klarheit und fühlt Bermann mit eiserner Strenge auf den Zahn. Doch es fällt ihr zunehmend schwerer, sich seinem Charme zu entziehen.

Der in Bayern aufgewachsene belgische Regisseur Sam Garbarski inszeniert die dramatische Nachkriegskomödie mit viel jüdischem Humor als bewegende Feier des Lebens. "Es war einmal in Deutschland" hat bei den 67. Berliner Filmfestspielen die Berlinale Special Gala eröffnet.

Regie: Sam Garbarski

Darsteller: Moritz Bleibtreu, Antje Traue, Tim Seyfi,

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen