Werbung

Warentester: Viele Internetanbieter liefern nicht das versprochene Datentempo

Internetanbieter liefern einer Untersuchung der Stiftung Warentest zufolge häufig nicht die versprochene Übertragungsgeschwindigkeit. Selbst die besten Anbieter brachten nur bei weniger als 60 Prozent der Messungen die volle Leistung (MANDEL NGAN)
Internetanbieter liefern einer Untersuchung der Stiftung Warentest zufolge häufig nicht die versprochene Übertragungsgeschwindigkeit. Selbst die besten Anbieter brachten nur bei weniger als 60 Prozent der Messungen die volle Leistung (MANDEL NGAN)

Internetanbieter liefern einer Untersuchung der Stiftung Warentest zufolge häufig nicht die versprochene Übertragungsgeschwindigkeit. "Selbst die besten Anbieter bringen nur bei weniger als 60 Prozent der Messungen die volle Leistung", erklärten die Warentester am Donnerstag. Dabei gebe es große Unterschiede zwischen den Verbindungen auf dem Land und in Städten.

Für ihren Test wertete das Verbrauchermagazin Zahlen der Bundesnetzagentur aus. Datengrundlage dafür waren demnach mehr als 300.000 Messungen, die über die App der Behörde vorgenommen wurden. Das Ergebnis: Die beworbene Maximalleistung wurde in vielen Messungen nicht erreicht. Und selbst drei Viertel der Höchstleistung liefere kein Anbieter verlässlich.

Die Auswertung zeige zudem große Unterschiede zwischen einzelnen Anbietern und zwischen Städten und ländlichen Gebieten. "In großen Städten sind die Werte noch etwas besser als auf dem Land", erklärte Thomas Grund, Projektleiter bei der Stiftung Warentest.

Die Anbieter selbst verwiesen bei langsamen Geschwindigkeiten häufig auf alte Router, schwaches WLAN oder zu viele Familienmitglieder, die gleichzeitig surften. Das könne in Einzelfällen zwar stimmen, "die Zahlen zeigen jedoch: Oft liegt das Problem bei den Anbietern", monierten die Tester. Verbraucher hätten in vielen Fällen Anspruch auf Preisminderungen oder eine Vertragskündigung.

mb/hcy