Warum die Queen zweimal Geburtstag feiert

·Lesedauer: 5 Min.

Queen Elizabeth II. feiert diese Woche ihren eigentlichen Geburtstag. Am Donnerstag wird sie 96 Jahre alt.

Warum die Queen zweimal Geburtstag feiert
Die Queen feiert zweimal im Jahr Geburtstag. (Getty Images)

Die am 21. April 1926 geborene Monarchin nahm an diesem Wochenende aufgrund von Mobilitätsproblemen nicht am Gottesdienst am Ostersonntag auf Schloss Windsor teil.

Obwohl weiterhin Sorge um die Gesundheit der Queen besteht – sie war gerade erst im Februar an Covid-19 erkrankt – bekam sie letzte Woche Besuch von ihrem Enkel, dem Herzog von Sussex. Dieser war mit der Herzogin von Sussex auf dem Weg in die Niederlande, um die Invictus Games 2022 zu eröffnen.

Das war eine streng geheime Aktion der Queen

Der Überraschungsbesuch erfolgt inmitten eines schweren Jahres für die Queen. 2022 hat sie bereits an der Gedenkfeier für ihren verstorbenen Ehemann, den Herzog von Edinburgh, teilgenommen und zieht sich allmählich von vielen royalen Verpflichtungen zurück.

Ihr tatsächlicher Geburtstag in dieser Woche ist einer von zwei, die jedes Jahr begangen werden, während der „offizielle“ Geburtstag der Monarchin im Juni gefeiert wird.

Wann hat die Queen wirklich Geburtstag?

Elizabeth II. wurde am 21. April 1926 als älteste Tochter des Herzogs und der Herzogin von York geboren. Nach dem Thronverzicht ihres Onkels König Georg VI. wurde ihr Vater König und Elizabeth nach seinem Tod Königin.

2020 und 2021 war die Queen zu ihrem Geburtstag in Windsor. Sie hält sich zu der Jahreszeit häufig in Windsor auf, um den Easter Court zu besuchen, aber in den beiden Jahren, in denen das Coronavirus Einschränkungen mit sich brachte, gab es weniger offizielle Anlässe im royalen Kalender.

Berichten zufolge verbrachte sie 2020 ihren 94. Geburtstag mit Videoanrufen ihrer Familienmitglieder. Ihr 95. Geburtstag wurde trauernd verbracht, da er nur vier Tage nach der Beerdigung von Prinz Philip stattfand.

Queen: Geburtstag auf Sandringham

Ihr Geburtstag wird seit mehreren Jahren privat begangen und 2021 gab es keine offizielle Bestätigung für irgendwelche Veranstaltungen. Es wurde berichtet, dass sie ein ruhiges Mittagessen mit ihrer Familie hatte.

Einer der wichtigsten Bestandteile der Feierlichkeiten zum Geburtstag der Queen sind in der Regel eine Reihe von Kanonenschüssen an drei verschiedenen Orten.

In London wird im Hyde Park ein Salut mit 41 Kanonenschüssen und im Tower of London ein Salut mit 62 Kanonenschüssen abgegeben. In der Nähe ihres Wohnsitzes in Berkshire werden normalerweise 21 Salutschüsse im Windsor Great Park abgefeuert.

Ein Basissalut besteht aus 21 Kanonenschüssen. Zu diesen kommen 20 hinzu, wenn er in einem königlichen Park abgefeuert wird, weshalb es im Hyde Park 41 Kanonenschüsse sind.

Traditionell werden sie im Abstand von zehn Sekunden von der King's Troop Royal Horse Artillery, einer berittenen Zeremonialbatterie, abgefeuert.

Die Queen wird ebenso an ihrem offiziellen Geburtstag und am Tag ihres Thronjubiläums mit Kanonenschüssen geehrt. Diese werden auch zu verschiedenen Anlässen wie Geburten in der Königsfamilie oder bei Besuchen von Staatsoberhäuptern abgefeuert.

2020 und in den ersten Monaten 2021 gab es aufgrund der Pandemie keine Kanonenschüsse. Sie wurden nach dem Tod von Prinz Philip am 9. April wieder eingeführt, aber in dem Jahr gab es keine am richtigen Geburtstag der Queen.

Der offizielle Geburtstag der Monarchin

Die Tradition eines offiziellen Geburtstags für einen Monarchen reicht 260 Jahre zurück, als Georg II. das traditionelle Trooping the Colour für seine eigene Feier umfunktionierte.

Der eigentliche Geburtstag von Georg II. war im November und der Monarch hatte die Nase voll davon, dass das schlechte britische Wetter allen Plänen einen Strich durch die Rechnung machte.

Harry und Meghan: Balkon-Comeback beim Platin-Jubiläum?

Also beschloss er, seinen Geburtstag mit der Militärparade Trooping the Colour zusammenzulegen, die jährlich stattfindet und ein fester Bestandteil des britischen Kalenders ist.

Der Vater von Queen Elizabeth II., König Georg VI., hatte seinen offiziellen Geburtstag am zweiten Donnerstag im Juni und die Monarchin übernahm diesen Termin für einige Jahre nach ihrer Thronbesteigung.

Im Jahr 1959 beschloss die Queen jedoch, den Termin auf den zweiten Samstag im Juni zu verlegen.

Zufälligerweise liegt ihr offizieller Geburtstag nicht allzu weit von ihrem Krönungstag entfernt, aber die beiden Tage sind nicht miteinander verbunden.

Was ist Trooping the Colour?

An der Parade „Trooping the Colour“ nehmen mehr als 1.400 Soldaten, 200 Pferde und 400 Musiker teil, die mit militärischer Präzision auftreten.

Die Parade bewegt sich zwischen Buckingham Palace, The Mall und Horseguards' Parade.

Warum die Queen zweimal Geburtstag feiert
Beim Trooping the Colour-Parade versammelt sich die königliche Familie normalerweise auf dem Balkon des Buckingham-Palastes, um einen Paradeflug zu verfolgen. (Getty Images)

Es ist auch die Zeit des Jahres, in der die berühmten Balkonbilder entstehen, wenn die gesamte königliche Familie der Menge zuwinkt und den RAF-Paradeflug beobachtet, der das Ende der Veranstaltung markiert.

Warum die Queen zweimal Geburtstag feiert
Die ganze Königsfamilie gesellt sich auf dem Balkon des Buckingham Palace zur Queen, wie hier im Jahr 2019. (Chris Jackson/Getty Images)

Die Queen war früher zu Pferd bei der Parade dabei, um sie zu inspizieren, aber mittlerweile reist sie per Kutsche an.

Sie wird mit einem königlichen Salut begrüßt und führt eine Inspektion der Truppen durch, bei der die Einsatzsoldaten ihre zeremonielle Uniform mit roten Tuniken und Bärenfellmützen tragen.

Warum die Queen zweimal Geburtstag feiert
Die Queen nimmt an der Tropping the Colour-Parade teil. (Tim Grahams Fotoarchiv via Getty Images)

Nach dem Auftritt der Kapellen wird die Regimentsfahne an der Reihe der Soldaten vorbeigeführt.

Auf der Webseite der Household Division wird erklärt: „Regimentsfahnen der britischen Armee wurden historisch als ‚Colours‘ bezeichnet, weil sie die Uniformfarben und Abzeichen zeigten, die von den Soldaten der verschiedenen Einheiten getragen wurden.“

Beim Ostergottesdienst: Sie vertraten die Queen

„Wenn die Truppen wissen sollten, wie die Farben ihres Regiments aussahen, war es notwendig, sie regelmäßig zu zeigen.“

„Die Art und Weise, wie dies durchgeführt wurde, bestand darin, dass die jungen Offiziere mit hochgehaltenen Fahnen zwischen den in Reihen aufgestellten Truppen marschierten.“

„Das ist der Ursprung des Wortes ‚trooping‘.“

Warum die Queen zweimal Geburtstag feiert
Soldaten und Musiker bei der Generalprobe Major General’s Review zwei Wochen vor der Trooping The Colour-Parade 2019. (Tristan Fewings/Getty Images)

2020 und 2021 fand die Zeremonie aufgrund der Coronavirus-Einschränkungen im kleineren Kreis statt.

2020 sah sich die Queen eine kleine Zeremonie im Innenhof von Schloss Windsor an. Es waren keine Familienangehörigen anwesend, nur ein paar ihrer Angestellten.

Soldaten der Welsh Guards und Musiker der Massed Band of the Household Division marschierten vom Paradeplatz vor der Kapelle zum Hof.

Obwohl die Parade bis ins kleinste Detail geplant war, um sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit sich nicht versammeln und zusehen konnte, wurden Angestellte des Schlosses dabei gesehen, wie die Parade von Fenstern aus verfolgten.

Rebecca Taylor und Chris Parsons

VIDEO: Prinz Harry sorgt sich um die Sicherheit der Queen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.