Warum haben manche Levi’s-Jeans nur ein Red Label? Fake? Im Gegenteil!

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Das „Red Tab“ auf der rechten Hinterseite von Levi’s-Jeans bestätigen, dass die Jeans ein Original sind. Nur was, wenn darauf die Schrift fehlt? (Bild: AP Photo)

Kein Markenname auf der Hinterseite der neuen Jeans? Kein Hinweis auf eine Fälschung. Vielmehr schützt Levi’s mit dem „Blank Tab“ seine Jeans vor Nachahmern.

Das rote Markenzeichen, das auf der rechten Hinterseite von Levi’s-Jeans prangt, fällt auf. Es wird auch „Red Tab“ genannt, und im Normalfall steht auf einer Seite dieses Red Tab in weißer Schrift der Markenname Levi’s® drauf, womit sich der Kunde versichern kann, dass es sich bei der Hose tatsächlich um eine Levi’s handelt. Neben dem Markennamen prangt auch stets das ® – ein kleines, eingekreistes R als Zeichen dafür, dass es sich bei dem Produkt um eine eingetragene Handelsmarke handelt.

Was also, wenn die Schrift auf dem roten Tab gänzlich fehlt? Ein Zeichen, dass die Jeans ein Fake sind? Das Gegenteil ist der Fall! Dabei handelt es sich um ein „Blank Tab“, also um ein Tab ohne Schrift und lediglich einem ®. Dieses Tab ist ein Schutz vor Nachahmern, die das Tab mit einem anderen Namen auf ihren eigenen Jeans benutzen würden: Denn das Blank Tab mit der eingetragenen Marke schützt das Tab an sich, ganz unabhängig davon, ob Levi’s draufsteht oder nicht. Levi’s hat sich also nicht nur die Jeans patentieren lassen, sondern auch das kleine rote Markenzeichen. Damit dieses Patent weiter bestehen kann, muss es regelmäßig zur Verwendung kommen: Daher rührt, dass eine von zehn Levi’s-Jeans mit dem roten ‚Blank Tab‘ versehen ist, wenn sie in den Verkauf geht.

„Levi’s Jeans“ begann mit dem roten Markenzeichen ursprünglich, um die eigenen Jeans wieder aus der Masse der Nachahmungen hervorzuheben. Was nach einer Geschichte des modernen Kapitalismus klingt, hat sich bereits vor einer halben Ewigkeit zugetragen: Im Jahr 1936 imitierte die Konkurrenz bereits so viele Features der erfolgreichen Levi’s-Jeans, wie den bogenförmigen Schnitt der hinteren Taschen, dass das „Red Tab“ als Mittel zur Kennzeichnung des Markenprodukts notwendig wurde. Manchmal ist das Zeichen auch weiß, dann ist es ein „White Tab“, und bisweilen gibt es auch schwarze „Black Tabs“, aber meist ist es rot.

Früher schrieb Levi’s den Markennamen auf dem Red Tab in Großbuchstaben. Das wurde „Big E“ genannt und kann man auf Vintage-Levi’s-Jeans noch heute manchmal entdecken. Seit 1971 wird die jetzige Schreibweise für das Logo verwendet: Das E in Levi’s wird klein geschrieben.