Was bedeutet Pansexualität?

Tomas Soucek
Freier Autor

Miley Cyrus hat sich kürzlich von ihrem Ehemann Liam Hemsworth getrennt. Nun erobern Gerüchte das Internet, dass einer der Gründe für die Trennung nicht nur Liams unerfüllter Kinderwunsch sei, sondern auch Mileys Pansexualität. Doch was ist das eigentlich? Und welche anderen Promis sind pansexuell?

Miley Cyrus hat sich kürzlich von Ehemann Liam Hemsworth getrennt. (Bild: Getty Images)

Miley Cyrus hat schon vor Jahren erklärt, dass sie pansexuell ist und ist zu so etwas wie einer Galionsfigur für diese sexuelle Orientierung geworden. Auch der Schauspielerin Amber Heard geht es wie Miley. Vor ihrer kurzen und wilden Ehe mit Johnny Depp war sie vier Jahre lang mit einer Frau zusammen. In einem Interview verriet sie: "Ich habe mich niemals als jemand gesehen, der sich als eine ganz bestimmte Sache definiert."

Das mag erstmal schwammig klingen, doch wir erklären, was es damit auf sich hat.

Was ist Pansexualität?

Der Begriff Pansexualität leitet sich von dem altgriechischen Wort "pan" ab. Dies bedeutet so viel wie "umfassend" oder "alles". Menschen, die sich selbst als pansexuell bezeichnen, können also sexuelle oder romantische Gefühle für andere Menschen entwickeln, unabhängig davon, welches Geschlecht ihr Gegenüber hat. Emotionale, romantische, physische und spirituelle Anziehung geben hier den Ausschlag, ob aus einer Freundschaft mehr werden kann.

Nach Trennung: Liam wünscht Miley "Gesundheit und Glück"

Pansexualität sollte nicht mit Bisexualität verwechselt werden. Diese bezieht sich hauptsächlich auf zwei Geschlechter, die Pansexualität ist hingegen gänzlich unabhängig vom Geschlecht. Anders als bei Bisexuellen können sich Pansexuelle auch zu Transgendern, Zwittern oder Intergendern hingezogen fühlen.

Diese Promis sind pan- oder bisexuell

Jetzt, da ihr aufgeklärt seid, verraten wir euch noch ein paar weitere Promis, die sich als pansexuell oder bisexuell geoutet haben.

Angelina Jolie bekannte einst: "Ich habe Frauen geliebt und mit ihnen geschlafen. Ich hätte Jenny Shimizu geheiratet, wäre mein Mann nicht gewesen." Gemeint war damals Brad Pitt.

Vor ihrer Ehe mit Brad Pitt war Angelina Jolie ein echter Freigeist. (Bild: Getty Images)

"Black Eyed Peas"-Sängerin Fergie ging bereits zum Beginn ihrer Karriere sehr offen mit ihrer Sexualität um. Auch sie fühlt sich zu Männern und Frauen hingezogen.

Supermodel Cara Delevingne definiert ihre Sexualität ebenfalls nicht. Ihr Coming-out hatte der Werbestar mit dem Model Michelle Rodriguez.

Ein Paar? Cara Delevingne und Ashley Benson heizen Liebesgerüchte an

Doch nicht nur Promifrauen fahren mehrgleisig. Der "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"-Schauspieler Ezra Miller outete sich als weder hetero noch schwul. Er sei beiden Geschlechtern gegenüber offen – die Person zähle.

Tatsächlich kann man den letzten Satz nur unterstreichen. Es ist egal, welches Geschlecht man liebt, wenn die Chemie passt und der Charakter stimmt.

VIDEO: Die wirklich schmutzigen Geheimnisse der Stars