Was wurde aus dem "Scrubs"-Star Donald Faison?

Brought to you by Sky
·Lesedauer: 3 Min.

In der Kultserie "Scrubs" spielt Donald Faison den Assistenzarzt Turk, der zwar mit Carla verheiratet ist, aber mit J.D. eines der schrägsten und lustigsten "Pärchen" der Seriengeschichte abgibt. Was macht der Schauspieler heute?

Mit der Comedy-Serie "Scrubs" wurde Donald Faison einem internationalen Publikum bekannt. (Bild: ddp)
Mit der Comedy-Serie "Scrubs" wurde Donald Faison einem internationalen Publikum bekannt. (Bild: ddp)

Ohne seinen besten Kumpel Turk wäre J.D. in der Kultserie "Scrubs – Die Anfänger" nicht nur aufgeschmissen – die Zuschauer würden sich zudem auch nicht ansatzweise so häufig wegschmeißen ("Da hängt so ein dünner Faden aus deinem Hemd raus. Oh, das ist dein Arm"). Insgesamt neun Jahre lang spielte Donald Faison die Rolle des Christopher Duncan Turk: einen talentierten Assistenzarzt und später Chirurgen, der in allen Disziplinen stets der Beste sein möchte ("Ich behaupte nicht, dass ich gut bin, aber wenn es einen Chirurgenpreis geben würde, würde er ‘Turky’ heißen") und ganz genau weiß, warum er die unfassbar witzige und verständnisvolle Carla (Judy Reyes) geheiratet hat. Als "Paar" bezeichnen die Kollegen aber lieber J.D. (Zach Braff) und Turk, die schon zusammen auf dem College waren und die ein großer Hang zur Selbstüberschätzung genauso verbindet wie Sarkasmus und die Überzeugung, dass das Leben ohne den jeweils anderen zwar möglich, aber völlig sinnlos wäre.

Zach Braff und Donald Faison sind auch im echten Leben die besten Freunde

Die Serie "Scrubs" brachte den Schauspielern Zach Braff und Donald Faison nicht nur den großen beruflichen Durchbruch, sondern auch eine enge Freundschaft: Die beiden harmonierten auch außerhalb des Sets so wunderbar, dass sie sich während der Drehpause nach der ersten Staffel eine Wohnung in New York teilten. Bis heute – und somit 20 Jahre nach dem Start der Serie – sind die beiden privat und seit 2020 auch beruflich wieder miteinander verbandelt: Sie nehmen gemeinsam den Podcast "Fake Doctors, Real Friends" auf, schwelgen mit prominenten Gästen in Erinnerungen an die Kultserie und verraten Insider-Infos, die selbst die treuesten Fans noch überraschen.

Bester Freund: Was wurde aus "Scrubs"-Star Zach Braff?

Donald Faison: Auch nach "Scrubs" noch weiter erfolgreich

Nachdem 2010 die letzte Folge von "Scrubs" ausgestrahlt wurde, stürzte sich Faison weiterhin ins Film- und TV-Business: Neben zahlreichen Gastauftritten in TV-Serien und -Shows ergatterte er 2014 die Hauptrolle in der Kinokomödie "Let’s Kill Ward’s Wife" von Scott Foley. Im gleichen Jahr spielte er zudem wieder Seite an Seite mit seinem BFF Zach Braff in der Filmkomödie "Wish I Was Here", für die Braff das Drehbuch geschrieben, Regie geführt und zudem die Hauptrolle übernommen hatte.

Donald Faison in der Mystery-Serie "Emergence". (Bild: Getty Images)
Donald Faison in der Mystery-Serie "Emergence". (Bild: Getty Images)

Bis 2015 war Faison in der Hauptrolle der Serie "The Exes" zu sehen, die bei Comedy Central ausgestrahlt wurde. Eine überraschende Wendung gab es in Faisons Karriere 2019: Hatte er sich zuvor hauptsächlich dem Comedy-Genre verschrieben, wirkte er in diesem Jahr im NBC-Drama "Emergence" zusammen mit der brillanten Allison Tolman ("Fargo") mit. Die Mystery-Serie dreht sich um einen Flugzeugabsturz und ein geheimnisvolles Mädchen, das am Unglücksort gefunden wird und mit seinen übernatürlichen Kräften nicht nur einmal für Gänsehaut sorgt. Auch in Faisons letztem Kinofilm "Embattled" (2020) geht es nicht gerade spaßig zu: Hier ist er neben Stephen Dorff zu sehen, der als Cash die Hauptrolle in dem MMA-Sportdrama spielt.

Sehen wir Donald Faison bald wieder in "Scrubs"?

In ihrem Podcast ließen Zach Braff und Donald Faison jüngst die Hoffnung aufkeimen, dass es bald einen "Scrubs"-Film geben könnte. Neben den Darstellern – von denen die meisten laut Braff schon überzeugt sind – müssten sich "nur noch" Disney und "Scrubs"-Macher Bill Lawrence einverstanden erklären. Lawrence hatte bereits über eine Reunion gescherzt: "Ich mache sie nur, wenn alle richtig verzweifelt sind."

Auch interessant: "Big Little Lies"-Star Reese Witherspoon outet sich als Fan von DSDS-Sängerin

Bis es hoffentlich ganz bald soweit ist – und die Verzweiflungsschreie der Fans bei Lawrence Gehör finden – trösten wir uns mit den politisch oft herrlich inkorrekten Folgen von "Scrubs – Die Anfänger". Alle neun Staffeln stehen bei Sky zum Abruf bereit.