"Was zum Teufel?" Internetnutzer rätseln über "Phantomgebäude" in Google Maps

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Die Twitter-Gemeinde rätselt über mysteriöse Häuser, die eine Nutzerin auf Google Maps entdeckt hat. Wer oder was ist für die "Phantomgebäude" verantwortlich, ein technischer Fehler, Menschen oder gar Geister?

(Symbolbild: Getty Images)
(Symbolbild: Getty Images)

Ist ein Fehler im System die Ursache? Sind Menschen dafür verantwortlich? Oder handelt es sich um ein übernatürliches Phänomen? Wie sind die mysteriösen Gebäude in Manchester, England zu erklären, auf die eine Frau in Googles digitalem Kartendienst Maps gestoßen ist?

In 148 Jahre altem Haus: Frau macht gruselige Entdeckung

"What the fuck", schreibt die Nutzerin namens Kimberly zu ihrer Entdeckung auf Twitter. "Was zum Teufel sind das für seltsame Phantomgebäude auf Google Maps". Sie seien nicht echt, fügt die Frau hinzu, vielmehr sehe es so aus, als wären die Häuser über andere gestülpt.

Die "Phantomgebäude" befinden sich laut der britischen Zeitung The Mirror in der Bridge Street nahe dem Lowry Hotel. Dort scheint der Häuserkomplex tatsächlich mit anderen Häusern verschmolzen zu sein, darunter das Gerichtsgebäude Manchester Magistrates' Court. Dabei schneidet er sogar die Straße, indem er von einem Häuserblock zum gegenüberliegenden reicht.

Woher kommen die "Phantomgebäude"?

"Was zum Teufel" ist das also, um mit den Worten der Twitterin zu fragen? Die Erklärungsvorschläge der Plattform-Gemeinde hat eine große Bandbreite. Es handle sich um einen Rechenfehler im Google-Programm, meinen die einen. Es sei der Beweis für einen Hackerangriff aus Russland, vermuten andere. Einige bringen sogar übernatürliche Erscheinungen ins Spiel. Es sei ein "Geisterhotel", heißt es in einem Kommentar.

Einen Anhaltspunkt für die Erklärung findet die Nutzerin, die auf das Phänomen gestoßen ist. In Google Maps entdeckte sie ein Häuserkomplex, von dem die "Phantomgebäude" offenbar eine digitale Kopie sind. Sie fragt: Sind die Bauwerke möglicherweise "geklont" und "versetzt" worden?

Besonderer Moment auf Google Earth: Mann macht überwältigende Entdeckung nach Tod des Vaters

Das würde nicht die Urheberschaft erklären. Es bliebe offen: Ist ein Programmfehler für das Phänomen verantwortlich? Oder geht es auf menschliches Handeln zurück? Eines könnte man mit dem Anhaltspunkt immerhin ausschließen: Von Geisterhand wären die "Phantomgebäude" nicht.

VIDEO: Mein Nachbar ist ein A...loch: Mann mäht Beleidigung in seinen Rasen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.