Waschbären breiten sich weiter aus

Die Ausbreitung von Waschbären in Deutschland hält nach Einschätzung des Deutschen Jagdverbandes (DJV) an. Die aus Nordamerika ...

Die Ausbreitung von Waschbären in Deutschland hält nach Einschätzung des Deutschen Jagdverbandes (DJV) an. Die aus Nordamerika stammenden Kleinbären kommen inzwischen in 43 Prozent der teilnehmenden Reviere vor.

Das geht aus einer Verbandsauswertung von Daten der Jahre 2006 bis 2015 hervor. Der DJV beruft sich auf Daten aus 24.000 Jagdrevieren. Beobachtet worden seien etwa 40 Prozent der bejagbaren Fläche.

Schwerpunktmäßig kommen die Tiere heute in einem Band vor, das von Hessen bis in den Nordosten Deutschlands reicht. Waren einst Hessen und Brandenburg Waschbär-Hochburgen, so sind die Tiere nun auch in der Mehrheit der Reviere in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen.

In der Jagdsaison 2015/16 seien mit rund 128.000 Exemplaren so viele Waschbären wie noch nie von Jägern erlegt worden, hieß es. Der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen