Washington: Weitere Vorwürfe gegen "Proud Boys"

Fünf Mitglieder der rechtsradikalen Gruppe "Proud Boys", die als Drahtzieher hinter dem Sturm auf das US-Kapitol im Januar 2020 gelten, müssen sich wegen "aufrührerischer Verschwörung" vor Gericht verantworten. Der Tatbestand kann bis zu 20 Jahre Haft nach sich ziehen. Angeklagt ist auch der ehemalige Anführer Henry Tarrio, dem im Zusammenhang mit dem Angriff auf das US-Parlament bereits mehrere Delikte zur Last gelegt wurden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.