Werbung

Watzke: BVB "wird nicht zerbrechen"

Watzke: BVB "wird nicht zerbrechen"
Watzke: BVB "wird nicht zerbrechen"

Nach der verpassten Meisterschaft befürchtet Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund keine langfristigen Auswirkungen. "Nicht im Ansatz! Wer das denkt, der ist so was von auf dem Holzweg", sagte der BVB-Boss der Sport Bild.

Dortmund sei weder an dem Anschlag auf den Mannschaftsbus im Jahr 2017 zerbrochen, noch an der 1:2-Niederlage im Champions-League-Finale gegen Bayern München", erklärte Watzke. Der BVB werde somit "auch definitiv nicht wegen dieses Liga-Finales zerbrechen".

Dortmund hatte am letzten Spieltag den Titel durch das 2:2 (0:2) gegen den FSV Mainz 05 knapp verpasst. Ein Sieg hätte gereicht, um die Erfolgsserie des Dauerchampions aus München zu beenden. Bayern hatte sich mit einem 2:1 (1:0) beim 1. FC Köln die elfte Meisterschaft in Folge gesichert.