Wegen Überlastung - Ordnungsamt bekommt 63 zusätzliche Stellen

iko

Weil die Wartezeiten immer länger werden, bekommen Zulassungs- und Führerscheinstelle nun weiteres Personal.

München - Nein, Spaß macht es wirklich nicht, sich im Kreisverwaltungsreferat (KVR) in eine Warteschlange zu stellen. Beim Meldeamt etwa, bei der Fahrzeugzulassung oder bei der Führerscheinbehörde.

Seit jährlich zwischen 20.000 und 30.000 Neubürger nach München ziehen (AZ berichtete), wird der Andrang in der Sicherheits- und Ordnungsbehörde (mit ihren rund 3.500 Mitarbeitern) immer schlimmer. Und die Sachbearbeiter, zunehmend dauerüberlastet, können den Ansturm kaum noch bewältigen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen