Wegen Coronavirus: Drei Serie-A-Spiele abgesagt

Wegen Coronavirus: Vier Serie-A-Spiele abgesagt

Die Ausbreitung des Coronavirus im Norden Italiens hat zur Absage von drei für Sonntag angesetzten Serie-A-Spielen geführt.

Die Begegnungen zwischen Inter Mailand und Sampdoria Genua, Atalanta Bergamo und US Sassuolo Calcio sowie Hellas Verona und Calgliari Calcio können nicht wie geplant stattfinden, da alle Sportveranstaltungen in der Lombardei und Venetien abgesagt wurden.

Juventus siegt gegen SPAL Ferrara: Torrekord für Ronaldo

Die Partien am Samstag fanden noch statt. (Bild: Spada/Lapresse via ZUMA Press/dpa)

Coronavirus: Italienische Regierung will Städte abriegeln

Damit wollen die Behörden eine noch weitere Verbreitung des Virus eindämmen. In Italien sind mittlerweile 79 Coronavirus-Fälle bestätigt, zwei Menschen sind bislang an den Folgen einer Infektion gestorben.

VIDEO: Zwei Coronavirus-Tote in Italien, viele in Quarantäne

  • Deutsche Reisende im Ausland stoßen wegen Corona-Furcht auf Anfeindungen
    Nachrichten
    AFP

    Deutsche Reisende im Ausland stoßen wegen Corona-Furcht auf Anfeindungen

    Deutsche Reisende im Ausland stoßen wegen der Corona-Pandemie zunehmend auf Argwohn und Ablehnung. Es gebe Berichte aus einer Reihe von Ländern, wonach es "in einzelnen Fällen Anfeindungen" gegen Deutsche gegeben habe, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts am Freitag in Berlin. In "ganz vereinzelten Fällen" habe es sogar Berichte über Übergriffe gegeben.

  • Coronavirus SARS-CoV-2: Die aktuellen Informationen im Liveblog
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Coronavirus SARS-CoV-2: Die aktuellen Informationen im Liveblog

    Covid-19 breitet sich weiter aus. Auch die Bundesregierung ergreift zunehmend schärfere Maßnahmen, um die Pandemie einzudämmen. Alle Informationen des Tages zum Coronavirus hier im Liveblog.

  • Schock-Geständnis: Frank Rosin kämpft im Burger-Imbiss mit den Tränen
    Nachrichten
    Teleschau

    Schock-Geständnis: Frank Rosin kämpft im Burger-Imbiss mit den Tränen

    Beste Innenstadtlage, schmackhaft anzusehende Burger und ein sympathischer junger Koch: Und trotzdem steckt das Imbiss-Lokal "David & Goliath" in Darmstadt abgrundtief in der Krise. Restaurant-Retter Frank Rosin war erst fassungslos - und dann schockiert.

  • Rammstein: Offizielles Statement zu Till Lindemanns Zustand
    Nachrichten
    Teleschau

    Rammstein: Offizielles Statement zu Till Lindemanns Zustand

    Die Meldung, Till Lindemann habe sich mit dem Coronavirus infiziert, verbreitete sich am Freitag wie ein Lauffeuer. Nun meldeten Rammstein sich in einem offiziellen Statement zu Wort, um für Klarheit zu sorgen.

  • AfD: "Leute mit unterdurchschnittlichen kognitiven Fähigkeiten"
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    AfD: "Leute mit unterdurchschnittlichen kognitiven Fähigkeiten"

    Der emeritierte Hamburger Wirtschaftsprofessor Jörn Kruse war Gründungsmitglied der AfD. Er zweifelt an der Auflösung des rechtsradikalen Flügels um Björn Höcke.

  • Migranten verlassen türkisch-griechisches Grenzgebiet
    Euronews Videos

    Migranten verlassen türkisch-griechisches Grenzgebiet

    Die türkischen Behörden haben offenbar Transfers nach Istanbul organisiert. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie Schutzsuchende in Busse steigen. Die Regierung in Ankara bestätigte die Berichte nicht.View on euronews

  • Gesundheitsexperte Lauterbach bei "Maybrit Illner": Corona-Krise wird "massiv unterschätzt"
    Nachrichten
    Teleschau

    Gesundheitsexperte Lauterbach bei "Maybrit Illner": Corona-Krise wird "massiv unterschätzt"

    Auch am gestrigen Donnerstagabend stand der ZDF-Talk von Maybrit Illner im Zeichen der Gesundheitskrise. Die Botschaften, die von der Sendung ausgingen, waren alles andere als beruhigend: "Wir werden dieses Thema anderthalb Jahre nicht losbekommen", warnte SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach.

  • Tirol droht wegen Corona-Krise Sammelklage hunderter Skifahrer
    Nachrichten
    AFP

    Tirol droht wegen Corona-Krise Sammelklage hunderter Skifahrer

    Rund 400 Skifahrer könnten sich einer Sammelklage gegen die Tiroler Behörden wegen einer zu späten Reaktion auf den Beginn der Coronavirus-Epidemie anschließen. Der österreichische Verbraucherschutzverein (VSV) teilte am Freitag mit, bereits zwei Tage nach einem entsprechenden Aufruf hätten sich rund 400 Menschen gemeldet, mehr als 350 davon Deutsche. Die meisten hätten in Ischgl und im Paznauntal Urlaub gemacht.

  • Trump will Regeln im Kampf gegen Coronavirus-Pandemie regional lockern
    Nachrichten
    AFP

    Trump will Regeln im Kampf gegen Coronavirus-Pandemie regional lockern

    US-Präsident Donald Trump strebt regionale Lockerungen der Richtlinien im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie an. In einem Brief an die Gouverneure der US-Bundesstaaten schrieb Trump am Donnerstag, die Ausweitung der Coronavirus-Tests werde bald Risikoanalysen auf Ebene der Landkreise ermöglichen. Die Landkreise könnten dann in solche mit hohem, mittleren oder geringen Risiko eingestuft werden. Dies wiederum erlaube dann regional abgestufte Handlungsempfehlungen.

  • Union springt in Umfrage auf Langzeit-Hoch
    Nachrichten
    dpa

    Union springt in Umfrage auf Langzeit-Hoch

    Immer wieder waren auch die Umfragewerte der Union nicht rosig - jetzt tut sich was. Offenbar können sich CDU und CSU in der aktuellen Krise mehr Zustimmung sichern.Immer wieder waren auch die Umfragewerte der Union nicht rosig - jetzt tut sich was. Offenbar konnen sich CDU und CSU in der aktuellen Krise mehr Zustimmung sichern.

  • Party trotz Corona-Krise: ProSieben bringt Festival-Feeling nach Hause
    Nachrichten
    Teleschau

    Party trotz Corona-Krise: ProSieben bringt Festival-Feeling nach Hause

    Gemeinsam gegen den Corona-Frust: "Das große ProSieben Wohnzimmer-Festival" verbindet Musiker auf der ganzen Welt zu einem gemeinsamen großen Festival am Freitagabend.

  • Spanien meldet 832 Corona-Tote binnen 24 Stunden
    Nachrichten
    AFP

    Spanien meldet 832 Corona-Tote binnen 24 Stunden

    In Spanien hat die Zahl der Toten durch die Corona-Pandemie einen traurigen Rekordwert erreicht. Binnen 24 Stunden starben 832 Menschen - so viele wie nie zuvor an einem Tag, wie die Regierung am Samstag mitteilte. Damit starben in Spanien bislang insgesamt 5690 Menschen an der durch das neuartige Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19. Die Zahl der Infizierten stieg auf mehr als 72.000.

  • Mehr als 48.300 Corona-Nachweise in Deutschland
    Nachrichten
    dpa

    Mehr als 48.300 Corona-Nachweise in Deutschland

    Einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur zufolge steigt die Zahl der Infizierten der Toten weiter an. Besonders hohe Zahlen haben Nordrhein-Westfalen sowie Bayern.Einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur zufolge steigt die Zahl der Infizierten der Toten weiter an. Besonders hohe Zahlen haben Nordrhein-Westfalen sowie Bayern.

  • China meldet dutzende weitere Fälle von "importierten" Corona-Infektionen
    Nachrichten
    AFP

    China meldet dutzende weitere Fälle von "importierten" Corona-Infektionen

    China hat neue dutzende Fälle von mit Coronavirus-Infektion ins Land eingereisten Menschen gemeldet. Innerhalb von 24 Stunden wurden weitere 54 Ansteckungsfälle unter Eingereisten verzeichnet, wie der Gesundheitsausschuss der chinesischen Regierung am Freitag in Peking mitteilte. Hinzu kam ein einziger neuer Fall einer Ansteckung innerhalb von Festlandchina.

  • Tausende Inder nach Kontakt mit Corona-infiziertem Guru zusätzlich isoliert
    Nachrichten
    AFP

    Tausende Inder nach Kontakt mit Corona-infiziertem Guru zusätzlich isoliert

    In Indien befürchten die Behörden, dass ein an den Folgen seiner Coronavirus-Infektion gestorbener Guru tausende Menschen angesteckt haben könnte. Zusätzlich zur landesweit geltenden Ausgangssperre seien im nordindischen Bundesstaat Punjab weitere Quarantäne-Maßnahmen über mehr als ein Dutzend Dörfer verhängt worden, in denen der Guru gepredigt hatte, sagte ein Regierungsvertreter des Verwaltungsbezirks Banga am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.

  • Gegen die Corona-Langeweile: Das ZDF sucht die Lieblings-Retroserie der Deutschen
    Nachrichten
    Teleschau

    Gegen die Corona-Langeweile: Das ZDF sucht die Lieblings-Retroserie der Deutschen

    Bis Sonntag, 29. März, können ZDF-Zuschauer auf Facebook über ihre Lieblings-Retroserie abstimmen. Der Gewinner wird daraufhin in der ZDFmediathek zu sehen sein.

  • "Bares für Rares": Unglaublich, was die Händler für dieses Plastik-Teil zahlten!
    Teleschau

    "Bares für Rares": Unglaublich, was die Händler für dieses Plastik-Teil zahlten!

    Horst Lichter fiel vom Glauben ab: Ein seltsames Gebilde aus Kunststoff holte fast den dreifachen Schätzpreis!

  • Til Schweiger wütend: Mindestabstand wird nicht eingehalten
    Nachrichten
    dpa

    Til Schweiger wütend: Mindestabstand wird nicht eingehalten

    Abstand halten ist das A und O in der Corona-Krise. Aber noch immer halten sich nicht alle daran. Til Schweiger hat dazu auf Instagram einiges zu sagen.Abstand halten ist das A und O in der Corona-Krise. Aber noch immer halten sich nicht alle daran. Til Schweiger hat dazu auf Instagram einiges zu sagen.

  • Venezuela ermittelt nun gegen Guaidó
    Nachrichten
    dpa

    Venezuela ermittelt nun gegen Guaidó

    Die USA legen im Ringen um einen Machtwechsel in Venezuela mit einer Anklage wegen Drogenhandels gegen Präsident Maduro nach - angeblich einer der größten Dealer der gesamten Region. Venezuela reagiert prompt und klagt seinerseits Oppositionsführer Guaidó an.Die USA legen im Ringen um einen Machtwechsel in Venezuela mit einer Anklage wegen Drogenhandels gegen Prasident Maduro nach - angeblich einer der großten Dealer der gesamten Region. Venezuela reagiert prompt und klagt seinerseits Oppositionsfuhrer Guaido an.

  • Verstopfte Leitungen: Von Hamsterkäufen zum nächsten Klopapier-Irrsinn
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Verstopfte Leitungen: Von Hamsterkäufen zum nächsten Klopapier-Irrsinn

    Das Hamstern von Klopapier führt zum nächsten Irrsinn. Viele Menschen benutzen für die Hygiene andere Utensilien. Das Problem: Feuchttücher, Küchenpapier bis hin zu T-Shirts überlasten die Abwassersysteme.

  • Vulkan in Indonesien stößt 5000 Meter hohe Aschewolke aus
    AFP Deutschland

    Vulkan in Indonesien stößt 5000 Meter hohe Aschewolke aus

    Der indonesische Merapi gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt - nun hat er eine zweite Aschewolke innerhalb eines Monats ausgespien: Sie stieg etwa 5000 Meter empor.

  • Bye-bye "Lindenstraße": Fakten, Dramen und Skandale aus drei Jahrzehnten
    Teleschau

    Bye-bye "Lindenstraße": Fakten, Dramen und Skandale aus drei Jahrzehnten

    Dezember 1985 in (West-)Deutschland: A-ha erobern mit "Take On Me" die Spitze der Charts, und im Fernsehen sorgt eine neue Seifenoper für Furore: Die "Lindenstraße" war sofort in aller Munde. Jetzt wird die langlebige Serie abgesetzt.

  • Nachrichten
    AFP

    Fachkräfte in Krankenhäusern verdienen im Schnitt 3502 Euro brutto im Monat

    Vollzeit beschäftigte Fachkräfte in Krankenhäusern, die in der derzeitigen Corona-Krise als systemrelevant gelten, haben 2019 im Schnitt 3502 Euro brutto im Monat verdient. Altenpfleger kamen auf 3116 Euro, wie das Statistische Bundesamt am Freitag auf Basis einer vierteljährlichen Verdiensterhebung mitteilte. Fachkräfte im Lebensmitteleinzelhandel verdienten demnach im Schnitt 2186 Euro, Fachkräfte in der Gesamtwirtschaft bekamen 3327 Euro im Monat.

  • Rentenreform soll noch dieses Jahr angegangen werden
    Nachrichten
    dpa

    Rentenreform soll noch dieses Jahr angegangen werden

    Berlin (dpa) - Bundessozialminister Hubertus Heil will noch in diesem Jahr Vorschläge für eine langfristige Rentenreform vorlegen. Das kündigte der SPD-Politiker in Berlin an.

  • RKI-Präsident: Mindestens 5900 Corona-Patienten in Deutschland wieder genesen
    Nachrichten
    AFP

    RKI-Präsident: Mindestens 5900 Corona-Patienten in Deutschland wieder genesen

    In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bereits mehrere tausend Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus wieder gesund geworden. "Wir schätzen, dass mindestens 5900 Mitbürger inzwischen genesen sind", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Donnerstag in Berlin. Die Zahl der Infizierten gab das RKI am Donnerstag mit rund 36.500 an, das waren etwa 5000 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle lag nach RKI-Zählung bei 198.