Wegen Falschgeld-Affäre: Jetzt muss Youtube-Star Simon Desue vor Gericht

Dieser Streich ging nach hinten los. Der Hamburger Youtuber Simon Desue muss sich vor Gericht wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten. Er hatte seinen Fans in einem Video angeboten, gegen Klicks Falschgeld aus dem „Darknet“ zu besorgen und damit in einem Geschäft zu bezahlen. Darauf wurde auch die Polizei aufmerksam – und brachte den 28-Jährigen vor Gericht. Joshua Weißleder, wie er bürgerlich heißt, stellte insgesamt drei Videos ins Netz. In dem ersten bot er Anfang Januar 2019 in dem für ihn typischen, leicht überdrehten Stil an, gegen 20.000...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo