Wegen starker Schmerzen: Brasiliens Präsident Bolsonaro ins Krankenhaus eingeliefert

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist am Montagmorgen wegen Magenschmerzen in ein Krankenhaus in São Paulo eingeliefert worden. Nachdem Bolsonaro 2018 bei einer politischen Kundgebung niedergestochen wurde, musste er sich mehreren Magenoperationen unterziehen. Laut einer Regierungserklärung geht es dem Präsidenten bereits besser.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.