Weidel weicht Frage nach möglichem AfD-Vorsitz von Höcke aus

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat bei einer Pressekonferenz in Berlin dünnhäutig auf die provokante Frage eines Journalisten reagiert, ob sie sich "den Faschisten Höcke" als Parteivorsitzenden vorstellen könnte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.