Weihnachtspostfilialen beantworten fast 650.000 Briefe von Kindern

·Lesedauer: 1 Min.
Weihnachtsmanntreffen in Berlin. (AFP/STEFANIE LOOS) (STEFANIE LOOS)

In den sieben Weihnachtspostfilialen der Deutschen Post sind in diesem Jahr 648.850 Briefe von Kindern angekommen. Diese seien von Weihnachtsmann, Christkind und Nikolaus beantwortet worden, teilte die Post am Mittwoch in Bonn mit. Viele der Briefe seien "echte kleine Kunstwerke" gewesen und hätten zum Beispiel geschmückte Tannenbäume gezeigt.

Auf den Wunschzetteln habe Klassisches wie Spielzeug gestanden, aber auch Außergewöhnliches, etwa dass Spinat nach Schokolade schmecken solle, teilte die Post weiter mit. Deutlich sei aus den Briefen hervorgegangen, "dass die Corona-Krise viele Kinder weiterhin sehr beschäftigt." Oft hätten sie sich gewünscht, dass Corona bald vorbei ist.

smb/mt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.