"Welt": Spitzentreffen des Bundes zur Rettung der Flughäfen am Mittwoch

·Lesedauer: 1 Min.
Passagier am Flughafen Düsseldorf

Die durch die Corona-Pandemie angeschlagenen Flughäfen können einem Medienbericht zufolge auf ein Milliarden-Rettungspaket von Bund und Ländern hoffen. Ein am Mittwoch auf Einladung des Bundesverkehrsministeriums stattfindendes Spitzengespräch solle dafür den Durchbruch bringen, berichtet die Zeitung "Die Welt" in ihrer Freitagsausgabe. Vertreter von Verkehrs-, Finanz- und Wirtschaftsministerium sollten dann mit Abgeordneten der Koalitionsfraktionen die "Positionierung des Bundes besprechen", zitiert das Blatt aus der Einladung des Verkehrsressorts.

Dem Bericht zufolge gibt es im Bundesverkehrs- und im Bundesfinanzministerium unterschiedliche Ansätze zum weiteren Vorgehen bei dem geplanten Rettungsschirm. Im Kern gehe es um die Frage, ob auch kleinere, schon länger defizitäre Flughäfen Hilfsmittel erhalten sollen. Infolge der vor rund einem Jahr ausgebrochenen Corona-Pandemie ist der Flugverkehr massiv zurückgegangen.

lan/dja