Weltcup in Cortina: Weidle zum Abschluss gute Neunte

Skirennläuferin Kira Weidle hat zum Abschluss der Weltcup-Rennen in Cortina d'Ampezzo eine gute Leistung im Super-G gezeigt. In ihrer schwächeren Disziplin fuhr sie zwei Wochen vor Beginn der WM in Courchevel/Meribel (Frankreich/5. bis 19. Februar) auf Rang neun. Nur zweimal war die WM-Zweite in der Abfahrt im Super-G besser gewesen. "Rang neun geht in Ordnung", sagte sie im ZDF.

Den Sieg holte sich Ragnhild Mowinckel. Die 30 Jahre alte Norwegerin gewann vor Cornelia Hütter aus Österreich (+0,30 Sekunden) und Marta Bassino aus Italien (+0,47). Zum Podest, das sie am Freitag in der ersten von zwei Abfahrten als Dritte erreicht hatte, fehlten Weidle (+0,82) diesmal 0,35 Sekunden. Katrin Hirtl-Stanggaßinger verfehlte die Punkteränge.