Rekord futsch: Weltgrößte Kartoffel ist gar keine Kartoffel

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Ein Ehepaar aus Neuseeland fand in ihrem Garten eine Kartoffel, die fast acht Kilo wog. Den Weltrekord wurden sie schnell wieder los. Die schwerste Kartoffel der Welt war gar keine Kartoffel.

Es gibt große und kleine Kartoffeln. Die Knolle aber, mit der ein neuseeländisches Ehepaar einen Weltrekord aufgestellt hatte, ist aber keine Kartoffel. (Symbolbild: Getty Images)
Es gibt große und kleine Kartoffeln. Die Knolle aber, mit der ein neuseeländisches Ehepaar einen Weltrekord aufgestellt hatte, ist aber keine Kartoffel. (Symbolbild: Getty Images)

7,9 Kilogramm. So viel wiegt die außergewöhnlich große Kartoffel, mit der Colin und Donna Craig-Brown einen Weltrekord aufstellen wollten. Dann kam die dicke Überraschung. Dug, so nennt das Ehepaar aus der neuseeländischen Region Waikato ihre Ausnahmeknolle, ist gar keine Kartoffel.

Ihr Ziel hatten die Craig-Browns eigentlich schon erreicht. Guinness World Records hatte ihren Weltrekord für die weltweit schwerste Kartoffel anerkannt. Dann aber verlangte die Organisation im Rahmen eines üblichen Prozederes einen DNA-Test von Dug. Am vergangenen Sonntag schließlich erfuhr das Paar von dem enttäuschenden Ergebnis.

Die wissenschaftliche Auswertung der Proben in einem britischen Labor hat ergeben: Dug ist keine Kartoffel, sondern die Knolle einer Kürbisart. "Ich bin enttäuscht", sagt Colin Craig-Brown der neuseeländischen Nachrichten-Webseite Stuff. "Aber sie bleibt trotzdem unser Dug – auch wenn sie nicht mehr die größte Kartoffel ist."

Was ist Dug?

Der Landwirt vermutet, dass der Setzling, den er seinerzeit gekauft hatte, eine Kreuzung war zwischen einem Kürbis und einer Gurke. Gelöst ist das Rätsel damit aber noch lange nicht, die Craig-Browns beschäftigt noch so manche Frage. "Warum wurde [die Knolle] so groß", fragt der Ehemann. "Und wieso schmeckt und riecht sie wie eine Kartoffel?"

Wie dem auch sei, denn Weltrekord sind die Craig-Browns jedenfalls wieder los. Doch sie haben Blut geleckt, schon arbeiten sie an einem neuen, gültigen Weltrekord. "Wir haben gestern im Garten herumgestöbert, um zu sehen, ob wir noch eine [Kartoffel] finden", sagt der Landwirt. Er hofft, eines Tages "vielleicht einen Cousin oder Bruder von Dug" zu finden.

VIDEO: So wird aus einer langweiligen Kartoffel ein Food-Kunstwerk!