Berlins Hauptbahnhof wird für Bombenentschärfung lahmgelegt

Auf diesem Baugrundstück an der Heidestraße in der Näher des Berliner Hauptbahnhofs wurde die Weltkriegsbombe gefunden. Foto: Paul Zinken

Eine Fliegerbombe wird am Freitag in Berlin für ein Verkehrschaos sorgen. Der 500-Kilo-Blindgänger wird nahe dem Hauptbahnhof entschärft - während der Arbeiten darf dort kein Zug mehr halten.

Berlin (dpa) - Eine Bombenentschärfung wird am Freitag den Berliner Hauptbahnhof zeitweise lahmlegen. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, fahren ab 10 Uhr die Züge durch und halten nicht mehr am Hauptbahnhof. Ab 11.30 Uhr werde der Zugverkehr in und um den Hauptbahnhof vollständig eingestellt.

Es werde Umleitungen und Unterbrechungen geben, sagte eine Sprecherin. Der genaue Linienplan werde noch ausgearbeitet. Nach Bahn-Angaben bewegen sich täglich rund 300.000 Reisende über den Hauptbahnhof.

Bei Bauarbeiten war ein 500-Kilo-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Für die Entschärfung räumt die Polizei am Freitag ab 9 Uhr ein Gebiet mit 800 Meter Radius. Für Betroffene, die während der Entschärfung eine Unterkunft benötigen, gibt es nach Informationen der Polizei zwei Sammelunterkünfte.