Weltmeister im AZ-Interview - VfB-Funktionär Guido Buchwald kritisiert Hasan Ismaik

Patrick Mayer

Wie der TSV 1860 einst, plant nun auch der kommende Gegner VfB Stuttgart Anteile zu veräußern. Die Schwaben haben jedoch einen anderen Weg im Blick. Vor dem Südschlager bei den Löwen spricht VfB-Funktionär Guido Buchwald kritisch über den Einfluss des Investors bei Sechzig.

München/Stuttgart - Hasan Ismaik baut die Löwen um. Top-Trainer Vitor Pereira und Star-Manager Ian Ayre sind schon da, möglichst kommende Saison soll der Bundesliga-Aufstieg folgen - und irgendwann ein eigenes Stadion für den TSV 1860. Keine Frage: Der jordanische Geldgeber hat über die von ihm ermöglichten Personalien großen Einfluss auf das Tagesgeschäft, nicht zuletzt ist er Mehranteilseigner.

Einfluss von Hasan Ismaik kritisch beäugt

Doch der Einfluss des Milliardärs wird in der 2. Liga teils kritisch beäugt, so auch vom kommenden Gegner VfB Stuttgart. Die Schwaben sind an diesem Mittwochabend zum Südschlager (17.30 Uhr, im AZ-Liveticker) in der Arena in Fröttmaning zu Gast. Vor dem Spiel kritisierte VfB-Funktionär Guido Buchwald das Investorenmodell in Giesing. Der Ex-Nationalspieler ist bei den Stuttgartern mittlerweile für das Scouting und die Internationalisierung auf dem asiatischen Markt zuständig.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen