Weltweit größte Restitution: Frankreich gibt koloniale Raubkunst zurück

Zum letzten Mal zeigt das Pariser Museum Quai Branly bis Sonntag die Herzstücke seiner afrikanischen Abteilung. Die Kunstwerke sollen anschließend an den Staat Benin zurückgegeben werden. Kunsthistoriker sehen in dem Vorgang ein Weltereignis mit historischer Tragweite.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.