Zu wenig Stimmen: Republikaner sagen Abstimmung über Trumps Gesetz gegen „Obamacare“ ab

Donald Trump

Donald Trump ist mit seinem zentralen Wahlversprechen gescheitert. 

Kurz vor der geplanten Abstimmung über einen Ersatz von „Obamacare“ wurde die Veranstaltung von den US-Republikanern verschoben — Medienberichten zufolge aufgrund mangelnder Erfolgsaussichten. 

Trump habe Paul Ryan, den Vorsitzenden des Abgeordnetenhauses, um diesen Schritt gebeten. Bis kurz vor Beginn der Abstimmung hätten die Republikaner nicht annähernd die erforderlichen 215 Stimmen beisammen gehabt. 

Join the conversation about this story »

Weiterlesen auf businessinsider.de

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen