"Wer wird Millionär?"-Kandidat lässt Muskeln spielen

"Wer wird Millionär?"-Kandidat lässt Muskeln spielen

Am Montagabend präsentierte "Wer wird Millionär?"-Kandidat Juri Neyses bei Günther Jauch nicht nur sein Wissen, sondern auch seinen starken Bizeps. Und der kann sich allemal sehen lass – das fand auch der Moderator.

Gleich zu Beginn von "Wer wird Millionär?" wurden die Karten auf den Tisch gelegt. RTL blendete nämlich ein halbnacktes Selfie des 30-jährigen Statikers im Hintergrund ein. Günther Jauch begann sich daraufhin, Gedanken um seine eigene Fitness zu machen, und wollte von Juri Neyses daher wissen: "Ich lese immer, Männer wollen ja genau das irgendwann mal haben, dieses Sixpack. Aber ist der eigentlich in höherem Alter noch erreichbar? Ich habe noch nie einen gesehen."

Kardio-Training und eine bewusste Ernährung legte der junge Mann aus Kordel nahe Trier dem "Wer wird Millionär?"-Moderatoren ans Herz und bot ihm sogar ein gemeinsames Work-out an, woraufhin Günther Jauch ablehnte, mit der Begründung: "Ich wäre frustriert, wenn ich mit Ihnen trainieren müsste."

Das Thema Sixpack ging Günther Jauch dann allerdings doch nicht so schnell aus dem Kopf. "Was ist denn zum Beispiel die Übung, die man in jedem Fall machen muss, damit das Sixpack so langsam wächst?", fragte der Showmaster in einem erneuten Anlauf. Doch auch die Antwort auf diese Frage war alles andere als zufriedenstellend für ihn. Juri Neyses konnte keine konkrete Übung benennen und meinte nur so viel: "Sichtbar werden sie durch einen geringen Körperfettanteil."

Fest steht: Bei so viel Gesprächen um Sixpacks und Co. wurde das Spiel fast schon zur Nebensache. Juri Neyses verzockte im Übrigen alle vier Joker und stieg zufrieden nach der 16.000-Euro-Frage aus.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen